1 von 4

In den Nutzungsbedingungen des sozialen Netzwerks ist in Punkt 4, „Registrierung und Sicherheit der Konten“ angegeben, dass eine Nutzung von Facebook mit „falschen persönlichen Informationen“ verboten ist. Auf eine Angabe eines (lustigen) Fake-Namens oder einer verkürzten, aber falschen Form des eigenen Namens sollte man daher verzichten. Unter Umständen kann der Zugang zum eigenen Profil durch den Betreiber gesperrt werden. Um euren Namen bei Facebook zu ändern, meldet euch zunächst an. Klickt im eingeloggten Zustand dann auf den Pfeil rechts oben. Öffnet dann die Einstellungen.