Facebook baut seinen Video-Service innerhalb des sozialen Netzwerks aus und ermöglicht ab sofort die Wiedergabe von 360°-Videos. So könnt ihr z. B. einen Rundflug über den Wüstenplaneten Jakku auf einem Star Wars-Vehikel in 360° miterleben.

Während in normalen Videos die Blickrichtung vorgegeben ist, könnt ihr euch in den 360°-Videos bei Facebook frei bewegen. Im Falle des Star Wars-Videos schaut ihr etwa bei der Fahrt auf dem Speederbike durch die Gegend. Bei dem Video handelt es sich um einen Ausschnitt aus dem bald startenden neuen Star Wars-Film, The Force Awakens.

Zum Star Wars-Video bei Facebook

Facebook: 360° Videos von Star Wars und Co.

Das Video stammt aus der Feder des ILM Experience Lab, einer neuen Abteilung der Special-Effects-Experten von Industrial Light & Magic. Das ILM Experience Lab ist auf Virtual-Reality-Formate sspezialisiert.

Das neue 360°-Grad-Feature von Facebook wird ab sofort langsam ausgerollt. Aktuell können die Videos etwa nur in Google Chrome und über Android-Smartphones sowie -Tablets wiedergegeben werden. Eine Wiedergabe über die iOS-Geräte iPhone und iPad soll in den kommenden Monaten nachgereicht werden. Neben Star Wars gibt es bereits jetzt auch 360°-Videos bei Facebook von Vice, GoProSaturday Night Live und einigen anderen Plattformen.

facebook-jakku

Innerhalb des Videos kann man die Perspektive durch ein Ziehen mit der Maus verändern. Im Smartphones wechselt man den Blickwinkel durch ein Gleiten über den Bildschirm. Die 360-Grad-Videos werden genauso wie normale Videos und Statusmeldungen im Nachrichtenfeed abgebildet.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Facebook: 360° Videos ansehen und hochladen

Mit entsprechenden Kamera-Systemen könnt ihr ab sofort auch selber 360°-Panorama-Videos bei Facebook hochladen und anderen zur Verfügung stellen. Neben den 3D-Videos hat Facebook bereits seit längerem einen Fokus auf Virtual-Reality-Brillen. Vor geraumer Zeit kaufte man dafür den 3D-Brillen-Spezialisten Oculus Rift auf.

Schon bald könnt ihr euren Freunden demnach mit der entsprechenden Ausrüstung einen neuen Blickwinkel der Urlaubserlebnisse bei Facebook teilen und atmosphärische 360°-Aufnahmen selbst hochladen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.