Facebook: Autoplay-Werbevideos noch diese Woche für Web und App [Update]

Amir Tamannai

Gemunkelt wird darüber seit einigen Tagen, nach Informationen des Wall Street Journal soll es noch diese Woche tatsächlich soweit sein: Facebook bereitet seinen Nutzern kurz vor dem Fest eine „schöne Bescherung“ und wird den Stream in der Web-Ansicht und der App schon ab Donnerstag wenig festlich mit automatisch abspielenden Werbebotschaften schmücken. Wir wagen die verwegene Prognose, dass ein #Aufschrei vorprogrammiert ist …

Ich nehme mal ganz prophetisch die Kommentare unter diesem und allen ähnlichen Artikeln, die das Netz im Laufe des Tages bereichern werden, vorweg: „Das Maß ist voll!“, „Das war’s, nie wieder Facebook“ und „Jetzt wird die App endgültig deinstalliert und mein Account gelöscht!“ — und zu recht, denn was Facebook da noch für diese Woche plant, ist tatsächlich eine Zumutung für seine Nutzer. Laut dem in der Regel gut informierten Wall Street Journal wird Zuckerbergs Soziales Netzwerk ab Donnerstag im Stream Werbevideos einblenden, die sich selbsttätig, also ohne Klick oder Tipp durch den Nutzer abspielen. Mit einer entsprechenden offiziellen Ankündigung sei noch am heutigen Dienstag zu rechnen.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Ursprünglich sollte dieses buchstäbliche Killer-Feature bereits im Sommer dieses Jahres aktiviert werden, das Interesse seitens der Werbetreibenden war wohl auch sehr groß, allein hatte Facebook den Start teils wegen technischer Probleme, teils aus Angst vor der Reaktion der Nutzer immer wieder verschoben. Nun scheinen technische wie moralische Hürden aber überwunden zu sein.

Nach letztem Kenntnisstand sollen die Autoplay-Videos zwar stumm starten, also wenigstens nicht dazu führen, dass man sich und seine Mitmenschen mit lauter Werbemusik erschreckt, dennoch dürfte das Ganze vor allem auf mobilen Geräte eine Zumutung sein: Die Facebook-App ist speziell unter Android ohnehin nicht sonderlich performant, wenn jetzt noch verhältnismäßig große Datenmengen für dusselige Werbeclips geladen werden müssen, dürfte das Öffnen der Anwendung zum Geduldspiel werden — von den anfallenden Kosten respektive Auswirkungen auf das mobile Datenvolumen der Nutzer ganz zu schweigen.

Noch steht eine Bestätigung seitens Facebook aus — mit der ist aber ziemlich sicher im Laufe des Tages zu rechnen. Und sollte das „Feature“ dann nicht wenigstens auf mobilen Geräten in irgendeiner Form fakultativ oder zu Gunsten des Nutzers anpassbar sein, dann hoffen wir sehr, dass die eingangs vorhergesagten Reaktionen von zahlreichen Usern in die Tat umgesetzt werden, massenhaft Accounts gelöscht und Apps deinstalliert werden.

Ich mache mal den Anfang und gelobe feierlich, dass wenn das oben Beschriebene im Laufe der Woche tatsächlich so kommt, in einem ersten Schritt wenigstens die Facebook-App umgehended von meinen Smartphones und Tablets verbannt wird — wer macht mit?

Quelle: WSJ [via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung