Wie letzte Woche bereits angekündigt, stand Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, gestern der Community Rede und Antwort. Während des Events erklärte er unter anderem, warum der Messenger von der Hauptanwendung getrennt wurde.

Zu Beginn der einstündigen Veranstaltung, erklärte Zuckerberg, dass sie im Mitarbeiterkreis regelmäßig solche Events abhalten, um den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen. Nun sollte auch die Community diese Gelegenheit bekommen.

Natürlich wurde auch die Frage gestellt, warum Facebook die Messenger App von der Haupt-Plattform abgespalten hat. Wir blicken kurz zurück: Im Juli wurde bekannt, dass Nutzer zum Chatten zukünftig auf die Messenger-App zurückgreifen müssen. Wollen die Anwender miteinander chatten, geht dies ausschließlich über diese Anwendung und nicht wie zuvor über die klassische Facebook-App. Dieser Schritt sorgte für eine Menge Unverständnis und die Messenger-App erreicht im App Store noch immer nur eine Bewertung von 1,5 von 5 möglichen Sternen. Im Google Play Store sind es vier Sterne.

Zuckerberg betonte, dass dieser Schritt notwendig gewesen sei, auch wenn er den Verantwortlichen nicht leicht fiel. Die Hauptfunktion der Facebook-App ist der Newsfeed. Mit der Zeit spielte aber die Kommunikation zwischen den Nutzern eine immer größere Rolle. So musste man immer die gesamte App laden und dann in einen separaten Bereich wechseln um seine Nachrichten abzurufen. Bei Facebook ist man der Meinung, das Nutzererlebnis verbessert zu haben, in dem zwei getrennte Apps angeboten werden, die dafür aber schneller zum jeweiligen Ziel führen.

Die vollständige Veranstaltung könnt ihr euch hier noch einmal anschauen:

Q&A with Mark Zukerberg facebook CEO.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.