Facebook-Event: Wird Instagram für Videos am 20. Juni vorgestellt?

Frank Ritter

Welche Neuerung ist es, die Facebook am Donnerstag dieser Woche Journalisten und gewiss auch der Weltöffentlichkeit per Livestream präsentieren will? Um einen Ersatz für den Google Reader, der Ende des Monats abgeschaltet wird, dürfte es sich entgegen früherer kolportierter Gerüchte nicht handeln. Stattdessen könnte Instagram um Aufnahme und Anzeige für Videos erweitert werden.

Am 20. Juni lädt Facebook zu einem Event zu Kaffee und Kuchen ins Silicon Valley, um etwas Neues vorzustellen, was man dort entwickelt hat. Ging bislang das Gerücht um, dass man einen Ersatz für den Google Reader vorzustellen gedenke – was aus unserer Sicht wenig glaubwürdig ist. Zu stark hat Facebook mit seiner Timeline ohnehin schon für die meisten Nutzer die Funktion eines Newsreaders übernommen, auch das Feature der „Interessenlisten“ schlägt bereits in diese Kerbe.

Informationen zufolge, die TechCrunch aus dem inneren Kreis bei Facebook erhalten haben will, ist etwas ganz anderes im Busch. Man wolle das vor gut einem Jahr hinzugekaufte Fotonetzwerk Instagram um die Fähigkeit erweitern, Videos aufzunehmen und abzuspielen. Dieser Schritt käme zumindest nicht aus heiterem Himmel, schließlich haben Apps, die kurze Videos mit Instagram-artigen Retroeffekten garnieren und in ein rudimentäres Social Network einspeisen, Hochkonjunktur. Sowohl unter Android als auch iOS erfreuen sich Apps wie Viddy, Cinemagram und Vine großer Beliebtheit – ähnliche Funktionalität würde auch für die Mutter aller Hipsterlomoretromobilnetzwerke Sinn ergeben. Zudem kursierte auch schon vor vier Wochen ein Bericht, nachdem man Facebook-intern eine Videofunktion für Instagram teste.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Da Facebook mittelfristig auch Werbung in Instagram schalten will, wäre dies natürlich auch eine gute Möglichkeit für Werber, ihr Produkte zu präsentieren. Nach letzten Aussagen von Mark Zuckerberg gibt es aber konkret keine akuten Pläne, Instagram auf diese Weise zu monetarisieren.

Würde es euch gefallen, wenn in eurem Instagram-Feed zukünftig auch Bewegtbilder zu sehen sind oder stört das den Insta-Vibe? Freut ihr euch darauf, Menschen zukünftig auch animiert beim Essen zuzuschauen? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: TechCrunch [via PhoneDog]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung