Facebook: Instagram-Deal endlich komplett

Philipp Süßmann 1

Eine Milliarde Dollar hat Facebook für den Kauf von Instagram auf den Tresen gelegt, jetzt ist der Mega-Deal auch offiziell abgesegnet: Die amerikanische Handelsbehörde gab ihre Zustimmung und damit gehört Instagram jetzt hochoffiziell zu Facebook.

Facebook: Instagram-Deal endlich komplett

Als diese Nachricht durchs Netz ging, dachte sich mit Sicherheit jeder Mitarbeiter eines Online-Start-Ups: „Verflucht, warum kann ich nicht auch da arbeiten?“ Denn wenn das so wäre, wäre man jetzt ordentlich reich: Die Meldung, dass Facebook den gerade einmal seit einigen Monaten existierenden Foto-Service Instagram für die schwindelerregende Summe von einer Milliarde aufkauft, hatte Anfang April jedes Netz-Start-Up motiviert, sich gleich doppelt anzustrengen: Die Möglichkeit, mit einer guten Idee quasi über Nacht zum Milliardär zu werden, scheint in Post-Instagram-Deal-Zeiten plötzlich eine realistische Möglichkeit.

Der fantastische Deal ist seit dem gestrigen Donnerstag auch offiziell in trockenen Tüchern – bisher hatte die FTC (Federal Trade Comission – die amerikanische Handelsaufsicht) ihre Genehmigung verweigert. Man wollte erst prüfen, ob durch den Zusammenschluss der Foto-Dienste von Facebook und Instagram Nachteile für den Wettbewerb entstehen würden. Der Ansicht scheint man wohl nicht mehr zu sein, wie die Zusage und die dazu gehörige Pressemitteilung bestätigen.

Instagram ist eine der am schnellsten wachsenden mobilen Apps und hat es in weniger als zwei Jahren auf über 80 Millionen Nutzern gebracht. Mit der Ankündigung, das Unternehmen zu kaufen, setzte Facebook-Mastermind Mark Zuckerberg, der den Deal persönlich eingefädelt hatte, ein deutliches Zeichen: Facebook ist gekommen, um zu bleiben und sollte jemand Konkurrenz machen wollen, wird er kurzerhand aufgekauft.

Bleibt Facebook zu wünschen, dass der offiziell abgesegnete Deal sich positiv auf die Facebook-Anleger auswirkt. Seit das Unternehmen vor einigen Monaten mit viel Tam-Tam an der Börse gestartet ist, geht der Kurs der Facebook-Aktie beinahe kontinuierlich nach unten. Nachdem diese im Mai bei 38 Dollar gestartet waren, war das Wertpapier am vergangenen Dienstag nur noch 17,55 Dollar wert – ein neuer Tiefstand.

Wird sind gespannt, ob der Instagram-Deal daran etwas ändert und natürlich, inwiefern sich der Foto-Dienst weiter mit der Facebook-Plattform verknüpfen wird.

Download: Instagram (kostenlos)

Instagram (kostenlos) qr code

[via ZDNet]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung