Der Spagat zwischen sozialem Netzwerk, Messenger und Kamera-App hat bei der App Snapchat ganz offensichtlich geklappt und die Anwendung zählt eine Vielzahl an aktiven Nutzern. So eine aktive Community möchte auch Facebook haben, weshalb der Konzern von Mark Zuckerberg an einer entsprechenden Kamera-App bastelt.

Mit der Übernahme der App MSQRD ist Facebook bereits einen Schritt in die Richtung gegangen und es war eigentlich offensichtlich, dass eine Snapchat-ähnliche App aus dem Hause Facebook früher oder später aufschlagen wird. Wie jetzt das Wall Street Journal erfahren haben will, ist angeblich ein Team von Entwicklern der Facebook-Niederlassung in London mit der Entwicklung einer solchen Anwendung beschäftigt.

Angeblich soll die App direkt die Kamera öffnen, in der Videos und Fotos sofort aufgenommen werden können. Zudem soll es die Möglichkeit geben, Livestreams direkt via Facebook Live zu initiieren. In dem Bericht ist aber auch die Rede davon, dass jene Anwendung womöglich auch niemals veröffentlicht wird und es sich derzeit nur um ein Experiment handelt.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Facebook will uns zum Teilen animieren

Unumstritten ist aber die Hingabe von Facebook, wenn es um das Thema Online-Video geht. Das soziale Netzwerk hat in den vergangenen Jahren das eigene Engagement in diesem Sektor stetig ausgebaut und möchte über kurz oder lang zu einem echten YouTube-Konkurrenten aufsteigen. Damit diese Zukunft auch tatsächlich Realität wird, muss man sich unterschiedliche Möglichkeiten einfallen lassen, um die 1,6 Milliarden Nutzer zum Teilen von Videos zu animieren – eine eigene App passt da wie die Faust aufs Auge.

Facebook kann auch scheitern

Großes Erfolgspotenzial hat die Idee auf alle Fälle – vor allem, wenn man die Fangemeinde von Snapchat bedenkt. Bei der bisherigen Erfolgsquote von Facebook sieht es aber etwas magerer aus: Außer der eigentlichen Facebook-App und dem Facebook-Messenger hat das soziale Netzwerk trotz großer Anstrengungen keine weiteren Top-Apps entwickeln können, alle bisherigen Versuche sind mehr oder weniger gescheitert. Und Instagram und WhatsApp, die beiden anderen Säulen des Unternehmens, wurden bekanntermaßen zugekauft.

Quelle: Wall Street Journal via: TheVerge

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: App-Check: MSQRD

App-Check: MSQRD

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.