Facebook Messenger: Großes Update bringt neues Design für alle [APK-Download]

Andreas Floemer

Nachdem Facebook seinen optisch vollständig überarbeiteten Messenger eine Weile als Beta-Version hat testen lassen, steht dieser nun ab sofort für alle im Play Store zum Download, beziehungsweise Update bereit. Die App strahlt in einem neuen, laut Facebook, übersichtlichen Design und etwas veränderter Navigation, der Funktionsumfang bleibt indes gleich. Falls ihr das Update noch nicht erhalten habt, könnt ihr bei uns die APK downloaden

Nach Angaben Facebooks soll die neue Version des Messengers nicht nur schneller sein, sondern eine bessere Übersichtlichkeit und optimierte Navigation bieten. Bei der Navi wird nun auf Tabs gesetzt, über die man rasch in die Inbox, zu den Kontakten und den Einstellungen gelangen kann. Durchaus praktisch ist der kleine Indikator an den Kontaktbildern, mit der angezeigt wird, ob das Gegenüber auch den Messenger nutzt, via Desktop erreichbar, oder überhaupt verfügbar ist. Falls man zeitweise nicht über den Messenger kontaktiert werden möchte, lässt sich die Chatfunktion durch einen Button deaktivieren – wohl sehr sinnvoll, wenn man sich in einem Meeting oder der Vorlesung befindet. Ebenso können Ton und Vibration abgestellt werden.

facebook-messenger-beta-13
 
facebook-messenger-beta-27
Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Dem Nutzer wird durch weitere Features zudem ein Mehr an Kontrolle versprochen. So kann man optional seine eigene Telefonnummer hinzufügen, um auch von Menschen gefunden werden, mit denen man nicht auf Facebook verbunden ist. Darüber hinaus ist es möglich eine Synchronisierung seiner auf dem Smartphone befindlichen Kontakte durchzuführen. Ferner besteht die Option, sich über die App mit Nutzern auszutauschen, die nicht bei Facebook angemeldet sind – hierfür ist indes erforderlich, dass man ihre Telefonnummer hinzufügt und auch, dass das Gegenüber den Messenger auf seinem Smartphone installiert hat.

Durch die Art der Darstellung dieser zu Beginn abgefragten Einstellungen ist klar, dass Facebook all diese Daten liebend gerne hätte. Denn die Bestätigung des Auslesens des Adressbuches und der Eingabe der eigenen Telefonnumer wird sehr prominent hervorgehoben, die Alternative ebendiese Daten nicht weiterzugeben, findet man klein, grau und unscheinbar unterhalb des Eingabefeldes – man muss schon genau hinsehen. So ärgerlich dies ist: Es ist mittlerweile übliche Praxis, die nicht nur Facebook beherrscht. Man sollte sich genau überlegen, ob man diese Option wirklich nutzen möchte.

facebok-messenger-3-1-15
facebok-messenger-3-1-1-6

Der neue Facebook Messenger unterscheidet sich vom Vorgänger ohne Zweifel stark und dürfte bei vielen Bauch Augenschmerzen verursachen. Nichtsdestotrotz wurde er an vielen Ecken in der Tat verbessert und nutzerfreundlicher gestaltet. Es ist nun leichter, in die Einstellungen zu gelangen und nach Kontakten zu suchen. Die aufdringliche Aufforderung, seine Kontakte einlesen zu lasen und seine Telefonnummer eingeben zu müssen, hätte man allerdings etwas nutzerfreundlicher gestalten können.

Facebook Messenger downloaden

Zunächst der reguläre Download-Link für den Play Store:

Messenger
Preis: Kostenlos

Wer über den Play Store aufgrund des mittlerweile gang und gäbe gewordenen „Staged Rollouts“ noch keine neue Version des Facebook Messengers erhalten hat, kann sich diesen auch manuell mithilfe der hier angebotenen APK herunterladen und installieren. Hierfür muss vorher in den Sicherheitseinstellungen des Gerätes die „Installation aus unbekannten Quellen“ zugelassen werden.

Download: Facebook Messenger 3.1.1 Release

Facebook Messenger 3.1.1 Release qr code

Was haltet ihr vom neuen Messenger – besser als der Vorgänger, oder egal, da ihr ohnehin auf Alternativen setzt?

[via AndroidOS]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung