Facebook: Save-Feature speichert Links, Musik, Bücher und mehr für später

Kaan Gürayer

Facebook wird nicht nur zur Blödelei unter Freunden, Austausch von Katzenbildern oder fragwürdigen Selfies genutzt, auch als Newsreader eignet sich das weltweit größte Soziale Netzwerk bestens. Passend dazu hat der blaue Riese jetzt eine „Save“-Funktion freigeschaltet, mit der Inhalte zur späteren Betrachtung gespeichert werden. 

Facebook: Save-Feature speichert Links, Musik, Bücher und mehr für später

Die neue Funktion wird gerade sowohl für den Desktop als auch die Android- und iOS-Apps ausgerollt, allerdings könnte es noch einige Tage dauern, bis das Feature auch bei wirklich jedem freigeschaltet wurde. Wer dann im Newsfeed über etwas Interessantes stolpert, aber keine Zeit hat, den Link, das Buch, den Film oder was anderes direkt anzuschauen, kann sie in einer Liste speichern. Aktuell werden Links, Orte, Musik, Bücher, Filme, Fernsehserien und Veranstaltungen archiviert. Clever: Die Sortierung übernimmt die Funktion selbst, sodass der Nutzer nicht von Hand einstellen muss, wo genau welcher Inhalt gespeichert wird. Die gespeicherten Inhalte können in der Liste anschließend mit Freunden als Beitrag geteilt, angesehen oder archiviert werden.

facebook-save-later
 
facebook-save-later-2

Leider ist das neue Feature aber nicht wirklich prominent und gut sichtbar platziert, sondern versteckt sich zumindest in der Android-Version unter Einstellungen ⇒ Apps. Lediglich auf der Facebook-Seite im Netz ist die Speicher-Funktion leicht im linken Navigations-Menü zu entdecken.

Aber was könnte Facebook überhaupt mit so einer Save-Funktion im Sinn haben? Im Kern geht es wohl darum, die eigenen Nutzer länger auf der Plattform zu halten. Je mehr Zeit die mehr als eine Milliarde Nutzer auf Facebook verbringen, desto besser kann das Soziale Netzwerk ihr Verhalten studieren und dadurch die Werbung besser auf sie zuschneiden. Ein legitimes Ziel, allerdings gräbt das von Mark Zuckerberg gegründete Unternehmen damit auch populären Diensten wie etwa Pocket oder Instapaper zumindest teilweise das Wasser ab. Bislang sammelt die Facebook-App zwar nur Links, denkbar wäre aber, dass mittelfristig Artikel darin auch „lokal“ gespeichert werden.

facebook-save-later-3
 
facebook-save-later-4

Ist das jetzt ein Gamechanger? Möglicherweise dahin gehend, dass ein solches Feature nun in der breiten Masse ankommt. Wir empfehlen trotzdem, den Konkurrenten Pocket zu nutzen. Dort hat man den Vorteil, dass die Artikel gleich sauber formatiert fürs Offlinelesen gespeichert werden.

Facebook
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
Pocket
Entwickler:
Feedly Team
Preis: Kostenlos

Verwendet ihr Facebook auch als Newsquelle? Werdet ihr die neue Funktion nutzen? Wir freuen uns auf eure Meinungen im Kommentarbereich.

Quelle: Android Authority

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung