Facebook stellt neue Video-App Riff vor

Jamil Osso

Facebook hat mit Riff eine neue Video-App für das iPhone vorgestellt. Riff ermöglicht es Nutzern, Videos mit Facebook-Freunden zu erstellen. Dadurch können endlos lange Videos kreiert werden. 

Facebook stellt neue Video-App Riff vor

Die Funktionen von Riff sind einfach und schnell erklärt. Riff ist eine App, in der Nutzer eine Videoaufnahme starten, die Freunde dann ergänzen können. So können Videos durchstöbert werden, die Freunde gestartet haben und eigene Videoclips hinzugefügt werden.

Zunächst muss man sich aber mit einem Facebook-Account anmelden. Anschließend beginnt man ein neues Video und gibt dabei an, worum es im Videoclip geht. Dann lässt sich eine Aufnahme starten, welche auf bestimmte Zeit (knapp 20 Sekunden) begrenzt ist. Das fertige Ergebnis wird danach auf Riff gepostet und jeder kann die Videos sehen. Ja richtig! Die Videos sind öffentlich. Freunde können selbst einen Videoclip hinzufügen – und anschließend deren Freunde und wiederum deren Freunde. Je mehr Videoclips dabei in einem Video enthalten sind, desto mehr Menschen können es sehen. Glücklicherweise lassen sich die Videos auch löschen.

Ein ähnliches Konzept kennt man von der Video-App Vine, bei der allerdings kein zusätzliches Videomaterial durch Freunde in den kurzen Videoclips hinzugefügt werden kann.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung