Facebook, Twitter, Google+: Hacker veröffentlichen über 2 Mio. Passwörter

Jonas Wekenborg

Wer dachte, dass das Jahr 2013 ohne weitere Hackerangriffe auskäme, hat sich geschnitten. Pünktlich zur eigentlich besinnlichen Zeit des Jahres veröffentlichten Cyberkriminelle mehr als zwei Millionen Passwörter zu den Netzwerken Facebook, Google+ und Twitter.

Login-Daten von Google, Yahoo, Facebook, Twitter, E-Mail-Konten und Passwörter von anderen Webseiten wurden auf einer russischen Webseite veröffentlicht, nachdem sie zuvor über ein groß angelegtes Botnetz via Keylogger gestohlen worden waren.

Dies fanden Mitarbeiter der Internet Security-Firma Trustwave bei einer Recherche heraus und machten es in ihrem Blog publik.

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Mehr als 2 Mio gestohlene Passwörter, knapp 4.000 aus Deutschland

Insgesamt seien ca. 1.580.000 Passwörter zu Webdiensten, 320.000 E-Mail-Konten, 41.000 FTP-Zugangsdaten und 3.000 Remote-Desktop-Verbindungen entwendet worden. Der Großteil der veröffentlichten Passwörter führten zu Facebook-Konten, dicht gefolgt von Twitter-Accounts und Yahoo-Mails. Unter den Betroffenen befinden sich auch 3.952 Passwörter von deutschen Nutzern.

top ten passwörter
Man wisse derzeit nicht, wie viele von den gestohlenen Passwörtern noch gültig seien, so der Sicherheitsexperte Graham Cluley von Trustwave. Problematisch wäre aber vor allem die häufige Mehrfachnutzung eines Passwortes für verschiedene Internetseiten und der schludrige Umgang mit Passwortstärken. So wäre das am häufigsten auftauchende Passwort die Zahlenreihe 123456 gewesen, so Trustwave.

Quelle: Spiderlabs

Lest dazu auch unsere Themenspecials:

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung