Facebook wird zur neuen Plattform des eSport

Marvin Fuhrmann 1

eSports werden zum immer größeren Teil des popkulturellen Lebens. Viele Spiele verdienen sich so die Aufmerksamkeit bei der breiten Masse, die eben nicht in der Materie drinsteckt. Und dies könnte sich dank Facebook nun noch erhöhen. Denn in Zukunft soll die Social-Media-Metropole als Anlaufpunkt für Streams in Sachen ESL fungieren.

esports all work all play trailer.

Die ESL (Electronic Sports League) und ESEA (E-Sports Entertainment Association) haben angekündigt, dass sie künftig Facebook als Plattform für Streams zu großen Turnieren nutzen werden. Demnach hat Facebook knapp zwei Milliarden aktive Nutzer im Monat und bietet damit eine extrem große Plattform für den eSport. Und die Übertragungen werden schneller denken, als Du vielleicht denkst.

Facebook will Gedanken lesen

Denn bereits im Juni will die ESL erste Turniere übertragen. Insgesamt 5.500 Stunden Material sei schon jetzt für die Zuschauer in Planung. Dazu zählen dann nicht nur die Turniere und große Wettbewerbe. Auch Hintergrundinfos zu Teams, Interviews mit den Spielern und Fragestunden mit einzelnen Profis sollen über den offiziellen Kanal der ESL übertragen werden. Die ESEA verfolgt indes parallel weitere Pläne für den Online-Auftritt.

Die ESEA wird sich dann auf einen wöchentlichen Stream konzentrieren, der sich auf den „ESEA Rank S“ konzentriert. Dabei handelt es sich um die höchste Skill-Klasse in der Counter-Strike-Liga. Damit auch alle Zuschauer die gezeigten Inhalte genießen können, werden die Streams in mehrere Sprachen übersetzt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link