Metal: Diese alternative Facebook-App schont deinen Smartphone-Akku

Oliver Janko 3

Facebook hat sich längst als wichtigstes - oder zumindest populärstes soziales Netzwerk der Welt etabliert. Nach wie vor wird aber die mobile Facebook-App kritisiert. Hauptkritikpunkte: Die App ist zu aufgeblasen, verbraucht Unmengen an Akku und nervt die Nutzer mit ständigen Updates. Mit „Metal for Facebook“ schickt sich nun eine alternative Anwendung an, dem Platzhirsch Konkurrenz zu machen. Helfen sollen dabei ein klares Design, nützliche Extrafunktionen und schnelle Ladezeiten. Wir haben überprüft, ob die App die Versprechungen halten kann.

Über 1,5 Milliarden Menschen nutzen Facebook aktiv, rund die Hälfte davon ausschließlich auf mobilen Endgeräten. Da sollte man denken, dass die App des sozialen Netzwerks exrem ausgefeilt ist - und sich großer Beliebtheit erfreut. Dem ist aber nicht so: Bei rund 36 Millionen Nutzerbewertungen kommt die App von Facebook auf gerade einmal vier von fünf möglichen Sternen, angesichts des Milliardenkonzerns, der hinter der Entwicklung steht, ein überschaubares Ergebnis. Dem Ruf nach einer Alternative ist ein Entwickler namens Nam Nghiem gefolgt. Das Ergebnis seiner Arbeit: Metal for Facebook, ein Webseiten-Wrapper, der einen Großteil der Funktionen der normalen Facebook-App bietet, in einigen Bereichen sogar mehr, dabei aber deutlich Ressourcen-schonender vorgehen soll.

Weniger Ressourcen, mehr Funktionen

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Ein Wrapper ist, stark vereinfacht ausgedrückt, eine Software, die eine andere Software umgibt. Der funktioniert grundsätzlich wie ein normaler Browser, bietet aber die Möglichkeit, zusätzliche Funktionen zu implementieren. Das heißt, in der App wird die mobile Browser-Version von Facebook dargestellt, ausgestattet mit einigen Extra-Features. Einige Beispiele dafür: Eingehende Benachrichtigungen werden dem Nutzer in der Benachrichtigungsleiste des Smartphones angezeigt; wer mag, kann die App außerdem mittels Fingerabdruck vor fremden Zugriff schützen. Außerdem stehen verschiedene Themes zur Auswahl, die eine Anpassung an den eigenen Geschmack ermöglichen und – im Falle des schwarzen Themes – sogar auf Geräten mit AMOLED-Display Strom sparen können. Wer Datenvolumen sparen will, kann außerdem festlegen, dass keine Bilder in der Anwendung geladen werden sollen.

Wie oft die Benachrichtigungen aktualisiert werden, obliegt ebenfalls dem Nutzer. Die Gesamtheit dieser Einstellungsmöglichkeiten spart aber nicht nur Datenvolumen, durch die schlanke Programmierung wird auch der Akku geschont. Unser subjektiver Test wird durch die Kommentare im Play Store bestätigt: Im Vergleich zur herkömmlichen App des sozialen Netzwerks behandelt Metal den Akku tatsächlich deutlich schonender. Das liegt nicht nur an der wesentlich defensiveren Hintergrund-Synchronisierung der App, sondern auch daran, dass nicht ständig sinnlose Abfragen der Nutzerposition stattfinden.

Keine Werbung

Rund 3 MB an Festspeicher gehen für die Installation drauf, Metal for Android läuft ab Android 4.1. Die App ist kostenlos und kommt zudem ohne Werbeeinblendungen aus - lobenswert. Aber nicht nur deswegen sollte sich eine Installation lohnen: Wer von der trägen Facebook-App genervt ist, findet mit Metal eine gelungene Alternative im Play Store. Auch Twitter lässt sich übrigens über Metal nutzen, hier ist der Mehrwert aus unserer Sicht aber deutlich geringer.

Metal for Facebook
Entwickler: Nam Nghiem
Preis: Kostenlos

Samsung Galaxy S6 edge mit Vertrag bei deinHandy.de*Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen*

Video: Das ist Facebook

Das ist Facebook.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung