3. Weltkrieg beginnt im August 2016: Vorsicht vor Meldung auf Facebook und Co.

Selim Baykara 18

„Der 3. Weltkrieg beginnt im August 2016“. Seit einigen Tagen macht eine sogenannte „Eilmeldung“ mit diesem Inhalt in den sozialen Medien, Facebook und Co. die Runde und verunsichert nicht nur eingefleischte Verschwörungstheoretiker. Gibt es tatsächlich irgendwelche Indizien, die für eine drohende globale Katastrophe sprechen oder handelt es sich dabei wieder mal um einen Hoax? Wir klären auf.

Hoaxes auf Facebook.

Im Internet tauchen von Zeit zu Zeit die merkwürdigsten Gerüchte auf: Ob falsche Todesmeldungen von prominenten Persönlichkeiten wie Michael Schumacher, erfundene Warnungen, z.B. vor  den HIV-Bananen oder Meldungen, dass eine Frist bei Facebook eingeführt würde – die Netzkultur wimmelt von Gerüchten, die in den meisten Fällen nur auf wilden Spekulationen und Hören-Sagen basieren. Seit kurzem taucht vermehrt die Warnung auf, dass ein dritter Weltkrieg drohe und unmittelbar bevorstehe. Nur ein weitere Falschmeldung oder gibt es tatsächlich irgendwelche Indizien?

Update: Vor Kurzem hat die Bundesregierung eine Warnung zum Katastrophenschutz herausgegeben, die im Moment für Aufregung sorgt. Lest dazu den Artikel Hamsterkäufe: Das steckt hinter der Warnung der Regierung.

shutterstock_188819420

3. Weltkrieg im August 2016 – Warnung auf Facebook ist Fake

Zugegeben: Nach dem vereitelten Putschversuch auf den türkischen Präsidenten Erdogan, dem Terroranschlag in Nizza und dem anhaltenden Krieg gegen den IS sieht die Welt in diesen Tagen nicht sehr friedlich aus. Dass sich manche Zeitgenossen da Sorgen um die Zukunft machen ist verständlich – leider wird das aber auch für wilde Stimmungsmache und das Schüren von Ängsten missbraucht. Dazu zählt auch die Warnung vor dem angeblichen 3. Weltkrieg, die im Moment die Runde macht.

  • Angeblich soll der 3. Weltkrieg im August 2016 beginnen, wobei 3 mögliche Termine genannt werden (mehr dazu unten).
  • Der Krieg beginnt demzufolge nach einem Angriff der NATO – Armeen auf Russland.
  • Deutschland soll bei dem Feldzug die Führungsrolle übernehmen.

Die ganze Geschichte ist natürlich totaler Blödsinn  was man auch daran erkennen kann, dass als Urheber unbekannte Blogs genannt werden und die Gerüchteköche sich nicht einmal ansatzweise die Mühe machen, eine politische Erklärung zu liefern. Stattdessen beruft man sich auf krude Verschwörungstheorien aus der untersten Schublade. So werden als Termine für den Start der Apokalypse  die folgenden Daten genannt:

  • 01.08.2016
  • 15.08.2016
  • 16.08.2016

Die Begründung dafür liest sich genau so hanebüchen, wie die ganze Geschichte: Am 01. 08. 2016 beginne das keltische Schnitterfest Lammas, das die Erntezeit einleite. Angeblich gebe es mehrere Prophezeiungen, die besagten, dass die Ernte dieses Jahr nicht eingefahren werden könne. Wer gerne Zahlenspiele bevorzugt, kann sich auch eine numerologische Herleitung zusammenbasteln:

1.08.2016 = 1+8+2+1+6 = 18 = 1+8 = 9         1+8 = 9      2+1+6 = 9

Dreht man diese Zahlen um erhält man die Kombination 666 – die Zahl des Teufels. Das kann natürlich kein Zufall sein und ist für Anhänger von Verschwörungstheorien der sichere Beweis dafür, dass an diesem Tag die endgültige Katastrophe über uns hereinbricht. Die Begründungen für die anderen Daten sind selbst für Facebook-Verhältnisse ziemlich abstrus und beziehen sich auf eine Hochzeit von Isisi und Osiris vor genau 10.000 Jahren, die irgendwie mit der Einweihung des Schweizer Gotthard-Tunnels zusammenhängt, der wiederum ein Dimensionstor in die Unterwelt öffnet. Wie man sieht: Eine eindeutige Beweislage also – immerhin hat ja auch Baba Vanga bereits letztes Jahr vor einem großen Krieg gewarnt.

Facebook Thumbs Down Banner

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die besten Halloween-Sprüche zur Hexennacht, für WhatsApp, Facebook & Co.

Wann kommt der 3. Weltkrieg? Ist es ein Atomkrieg?

Die jüngste Warnung vor dem dritten Weltkrieg in den sozialen Medien ist also Unfug – das heißt allerdings nicht, dass Militärs und Wissenschaftler sich nicht schon ernsthaft mit der Frage beschäftigt haben, ob und wann ein dritter Weltkrieg beginnen könne.

Der Amerikaner August Cole leitet beispielsweise bei dem US-Think-Tank Atlantic Council das Projekt „Art of Future Warfare„. Nach Coles Meinung könne man sich einen zukünftigen bewaffneten Großkonflikt nicht einfach vorstellen wie „einen  Zweiten Weltkrieg mit modernen Waffen“ Der dritte Weltkrieg könnte demnach sogar beginnen, ohne dass es die Menschen überhaupt merken, z.B. wenn ein Satellit zerstört würde, der für die Kommunikation eines Staates entscheiden sei.

Video: Der dritte Weltkrieg – ZDF History

Über die Frage, wo der Konflikt beginnen könne, gibt es verschiedene Meinungen. Cole zufolge könne ein Staat wie Syrien den Anlass bieten: In dem Land sind inzwischen zahlreiche Konfliktparteien verstrickt, unter anderem  Russland, Iran, die Hisbollah, die USA und Frankreich im Kampf gegen den IS, ebenso wie die Türkei. Die Lage könnte eskalieren, etwa wenn Russland aus Versehen amerikanische Einheiten bombardiere und die USA sich gezwungen sähen zu reagieren.

All das sind zum derzeitigen Zeitpunkt natürlich nur Spekulationen – Experten gehen eher davon aus, dass ein weiterer großer Weltkrieg aufgrund der starken internationalen wirtschaftlichen Verflechtung derzeit unwahrscheinlich ist.

Bildquelle: Willequet Manuel

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Huawei P30 Pro im Preisverfall: Panikverkäufe nach Android-Bann setzen ein

    Huawei P30 Pro im Preisverfall: Panikverkäufe nach Android-Bann setzen ein

    Das Huawei P30 Pro ist das erste große Opfer des Android-Banns seitens Google durch die US-Regierung. Die Preise des Smartphones, besonders in den eBay Kleinanzeigen, sind auf einen Schlag drastisch gesunken. Eine gute Gelegenheit für Schnäppchenjäger oder sollte man die Finger von dem Handy lassen? GIGA klärt auf.
    Peter Hryciuk 14
  • Was der Huawei-Bann für Kunden bedeutet: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

    Was der Huawei-Bann für Kunden bedeutet: Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten

    Aufgrund des US-Handelsembargos gegen Huawei ist Google gezwungen, die Zusammenarbeit mit Huawei zu beenden. Damit ist die Nachricht kein Thema aus den Wirtschaftsteilen der Online-Gazetten mehr, sondern hat erhebliche Auswirkungen – auf Verbraucher in Europa und den Handy-Markt als Ganzes. GIGA-TECH-Chefredakteur Frank Ritter erklärt, welche Folgen das sind und was man jetzt als Verbraucher wissen muss.
    Frank Ritter
* Werbung