Facebook-Rätsel mit der 3: Wie oft seht ihr die Drei?

Selim Baykara

Auf Facebook wird derzeit ein Screenshot mit einem augenscheinlich simplen Rätsel geteilt. Ziel ist es, auf dem Foto alle abgebildeten Dreien zu finden. Klingt einfach, oder? Ist es aber wohl doch nicht: Bis jetzt ist noch keine Lösung in Sicht - und das obwohl der Beitrag bereits mehrere hunderttausend Male geteilt wurde.

Video: Das Facebook-Rätsel mit der drei. Das ist unsere Lösung

Facebook-Rätsel mit der 3.

Den Namen Senad Hasani kannten bislang nur die wenigsten - seit einigen Tagen bringt der Wahl-Mindener und YouTube-Musiker die versammelte Facebook-Community zur Verzweiflung. Auf der Seite seines privaten Facebook-Accounts hat er einen Screenshot von einer iPhone-Tastatur gepostet. Dazu den folgenden Kommentar: „Wie oft seht ihr die Zahl 3 in diesem Bild haha, Wetten keiner schafft es ??“

Facebook Rätsel mit der Drei - Wie oft seht IHR die Drei?

Auf dem Bild sieht man die gewohnte iPhone-Tastatur, die immer dann erscheint, wenn ihr eine Nummer per Hand eingebt und nicht einfach aus den Kontakten auswählt. Eigentlich sollte es doch gar nicht so kompliziert sein, alle Dreien in dem Bild zu finden - die Facebook-Community tut sich offensichtlich dennoch schwer mit dem Zahlenrätsel. Seit Senad Hasani das Rätsel vor rund einer Woche postete wurde der Beitrag etwa 225.000 mal kommentiert und konnte bislang fast 18.000 Likes absahnen. Eine offizielle Antwort steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch aus.

Facebook Banner

Was ist denn jetzt die richtige Lösung?

Die entscheidende Frage ist natürlich: Was ist die Lösung für das Facebook-Rätsel um die Drei. Sind es jetzt 17, 18, oder 19 Dreien? Und warum interessieren sich so viele Leute auf Facebook dafür? Auf die zweite Frage können wir an dieser Stelle leider keine Antwort liefern - wir haben in einem Selbsttest allerdings 19 Dreien in dem Screenshot gezählt.

Eine Antwort ist Senad Hasani im Moment noch schuldig - vielleicht weiß er ja selbst nicht genau, wie viele Dreien es letztendlich sind. Auf dem Screenshot sieht man als Provider den US-Anbieter Sprint - die Vermutung liegt also nahe, dass Hasani das Bild nur selbst irgendwo im Internet gefunden und weiterverbreitet hat. Ganz egal wie das Ergebnis aber ausfällt: Für den Musiker, der auf YouTube Videos postet, dürfte sich die Aktion dennoch gelohnt haben, da er mit dem Zahlenrätsel einen enormen Aufmerksamkeitsschub bekommen hat.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung