Facebook: „Schreibe BFF“ – ein Hacker-Check?

Martin Maciej

Facebook-Profile sind immer wieder Ziel von Hackern. Derzeit wird bei Facebook vielfach die Meldung gestreut, wonach man schnell und einfach prüfen kann, ob das eigene Konto gehackt wurde. Alles was man dafür tun muss, ist „BFF“ unter einen Post bei Facebook zu schreiben.

Facebook: „Schreibe BFF“ – ein Hacker-Check?
Bildquelle: AntonioGuillem / iStock.

Wird die Schrift nach dem Eintragen in das Kommentarfeld bei Facebook grün, soll man vor Hackern geschützt sein.

Facebook: „Schreibe BFF und prüfe, ob du gehackt wurdest“

Meldungen dieser Art lesen sich wie folgt:

„Wenn du BFF schreibst und es kommt grüne Schrift bist du nicht gehackt
Schreibe hier BFF und schau ob dein Facebook sicher ist.“ (sic!)

Tippt ihr die Buchstaben also ein, soll sich der Text grün färben. Geschieht nichts, müsst ihr angeblich euer Passwort ändern, da dieses bereits in die Hände von Hackern gelangt sein soll.

Stimmt das? Kann man hierüber überprüfen, ob das eigene Facebook-Konto sicher ist und ob kein Zugriff durch Hacker auf die eigenen Daten stattgefunden hat? Natürlich nicht. Wie so häufig, handelt es sich auch hierbei um einen einfachen Kettenbrief bei Facebook, der mit der Gutgläubigkeit vieler Nutzer spielt.

BFF, xoxo und mehr bei Facebook

Tatsächlich wird die Schrift nach dem Eintragen von „BFF“ grün. Dies ist aber keineswegs die Bestätigung, dass das Konto vor Hackern geschützt ist. Stattdessen handelt es sich um eine Animation, die Facebook für das Tippen bestimmter Wörter eingebaut hat. So kann man einen ähnlichen Effekt auch beim Schreiben von „Glückwunsch“, „xoxo“ oder „gratuliere“ beobachten. Hinter „BFF“ steckt kein geheimer Anti-Hacker-Code, sondern einfach die gängige Netzabkürzung für „Best Friends Forever“.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Facebook-Hoaxes: Diese 10 Falschmeldungen sind so dumm, dass wir weinen müssen .

Um euch vor einem Hack eures Facebook-Profils zu schützen, solltet ihr diese Vorgehensweisen im Hinterkopf behalten: Fiese Facebook-Fallen und wie man sich davor schützen kann. Zudem solltet ihr nicht blind jeder App und Anwendung Zugriff auf euer Facebook-Profil gewähren. Häufig verstecken sich hinter vermeintlich harmlosen Spielchen und Tests Datensammler und Trickser, die mit entsprechend gewährten Rechten zum Beispiel Nachrichten in eurem Namen an Freunde verschicken können.

Noch mehr Hoaxes bei Facebook findet ihr im Video:

Hoaxes auf Facebook.

Habt ihr das Gefühl, dass euer Facebook-Konto gehackt wurde, lest hier weiter: Account bei Facebook gehackt? So rettet ihr euer Profil?

Bevor ihr blind irgendwelchen Status-Meldungen bei Facebook vertraut, überlegt zwei oder drei Mal, ob da nicht doch was anderes dahinterstecken könnte. Tippt ihr „BFF“ in die Kommentare, können schließlich auch eure Freunde diesen Kommentar sehen und wegen euer Leichtgläubigkeit zumindest schmunzeln.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link