Was ist Facebook? Darum gibt es Facebook für Unternehmen und Privatpersonen

Christin Richter

Nicht nur die Digital Natives sind in Facebook connected, auch immer ältere Generationen oder Unternehmen sind auf dem sozialen Netzwerk aktiv. Aber was sind Facebook und der dazugehörige Messenger eigentlich? Wir verraten euch nachfolgend, was Facebook ist, wer Facebook erfunden hat und warum es für Unternehmen so wichtig geworden ist.

Was ist Facebook und wer hat Facebook erfunden?

Das soziales Netzwerk Facebook ist in aller Munde und sein Erfolg trotz zahlreicher Kritiken an der Privatsphäre ungebremst. Lest nachfolgend, wer Facebook erfunden hat und was Facebook eigentlich ist:

    • Mark Zuckerberg, Eduardo Saverin, Dustin MoskovitzChris Hughes waren an der Entstehung von Facebook beteiligt.
  • Auf Facebook.com können Privatpersonen und Unternehmen im Internet kostenlose Profile erstellen und Statusmeldungen veröffentlichen. Auf dieser Pinnwand können aber auch andere Nutzer Einträge schreiben, die für die Öffentlichkeit sichtbar sind.
  • Wird vom Unternehmen Facebook Inc. betrieben.

 

  • Facebook heißt hierbei eher Jahrbuch, denn es wurde zunächst für College-Studenten entwickelt. Es ersetzte seit dem Frühjahr 2004 in Harvard die gedruckten Jahrbücher der Studenten und verbreitete sich anschließend über die Universitäten der USA.
  • Vorgänger von Facebook war facemash.com, das von Mark Zuckerberg 2003 entwickelt wurde.
  • Facebook finanziert sich über Werbung, die entweder neben den Beiträgen angezeigt werden, oder im Stil eines Posts direkt zwischen anderen veröffentlicht wird.
  • Auf Facebook sind in Deutschland im Februar 2016 28 Millionen Menschen registriert, wovon 21 Millionen täglich auf dem sozialen Netzwerk aktiv sind (Quelle: allfacebook.de).
  • Was ist Facebook wert? Schon im Juni 2015 überholte Facebook den weltweit größten Einzelhändler Wal-Mart (Quelle: manager-magazin.de) mit einer Marktbewertung von 238 Milliarden US-Dollar.

The Social Network - So entstand Facebook - DVD bei Amazon *

Das ist Facebook.

Was ist Facebook? Diese Funktionen bietet das soziale Netzwerk

  • Darstellung eigener Hobbys, Interessen wie Lieblingsfilme, Lieblingsmusik. Es gibt auch eine Facebook-App, damit ihr auch unterwegs Facebook nutzen könnt und euer Facebook mobil immer dabei ist.
  • Nach dem Facebook-Login könnt ihr Posts in der eigenen Chronik veröffentlichen: Wo ist oder isst man gerade mit wem, welcher Film läuft oder welche Musik wird gehört. In der Facebook-Timeline wird somit das Erlebte für Freunde oder ganz öffentlich gesammelt. Wie ihr die Facebook-Chronik löschen könnt, lest ihr in einem anderen Artikel.
  • 700px-Facebook_like_thumb
    Andere Personen können diese Statusmeldungen „liken“ – mit einem Daumen nach oben versehen. Mit dem Gefällt mir-Button (englisch: Like-Button) stimmen Freunde deinem Status-Post zu oder zeigen, dass ihnen das gefällt. Möchtet ihr euer „Gefällt mir“ verbergen, damit eure Interessen nicht für andere sichtbar sind, haben wir auch dazu schon einen Artikel für euch verfasst.

Facebook
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Facebook
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos

  • Es können Fotos und Videos hochgeladen werden. Praktisch ist die Verbindung mit Instagram: So werden die Fotos dort auch direkt auf Facebook geteilt.
  • Es gibt eine Suchfunktion: So findet ihr Freunde, Bekannte, Verwandte aber auch Schauspieler, Künstler, Unternehmen, Veranstaltungen usw.
  • Ihr könnt euch mit anderen Fans in Gruppen austauschen. So gibt es Flohmarkt-Gruppen oder Gewinnspiel-Gruppen.
  • Durch Anstupsen eurer Freunde zeigt ihr, dass ihr an sie denkt.
  • Kalender, der beispielsweise über die Geburtstage der virtuell verknüpften Freunde aus der Kontaktliste informiert.
  • Veranstaltungskalender mit Events, zu denen man sich eingetragen hat und Vorschlägen für interessante Veranstaltungen, auf die beispielsweise die Freunde gehen möchten.
  • Per Facebook Messenger lassen sich Nachrichten ähnlich wie in WhatsApp an Kontakte schicken. Die App ermöglicht auch kleine Spiele wie Basketball-Duelle. Lest auch, wie ihr WhatsApp von Facebook trennen könnt, damit eure Konto-Informationen nicht an Facebook gesendet werden.
  • Über Facebook Connect können sich Facebook-Nutzer seit 2008 auch auf anderen Websites authentifizieren. Durch ihr Facebook-Konto brauchen sie sich häufig nicht einen zusätzlichen Account auf Drittseiten anlegen: Facebook Connect – Einfach erklärt.
  • Die virtuelle Währung wurde wieder eingestellt. Das Bezahlen mit Facebook Credits war nur zwischen 2008 und 2013 möglich.
  • Wie ihr euer Facebook-Konto löschen könnt, lest ihr in einem anderen Artikel.
Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die besten Halloween-Sprüche zur Hexennacht, für WhatsApp, Facebook & Co.

Wieso Facebook für Unternehmen?

Immer mehr Unternehmen nutzen Facebook gezielt für ihr Marketing. Es gibt Profile für Unternehmen, Organisationen, Marken, Produkte, Bands oder andere Gemeinschaften.

Social Media Marketing - Unternehmenserfolg mit Buch von Amazon steigern *

Hat ein Unternehmen ein Facebook-Profil, bietet das viele Vorteile:

  • Das Unternehmen stärkt seine Präsenz im Internet. Sie können Kunden erreichen, Fans können aber auch das Unternehmen finden.
  • Die Firma kann einfacher in den Dialog mit Kunden treten und Fragen beantworten.
  • Die Beziehung zu Kunden wird gestärkt durch lustige und/oder informative Posts. Das Unternehmen kann auch vorab Einträge planen, damit die Fans regelmäßig mit Neuigkeiten, Gewinnspielen oder anderen Aktionen versorgt werden. Die Kunden bleiben auf dem Laufenden.

seriös geprüfte gewinnspiele facebook

  • Das Unternehmen erreicht viele Personen in der Zielgruppe, denn diese haben das Firmenprofil geliked. Das bedeutet, die Neuigkeiten auf der Pinnwand sind auf die Interessen der Kunden zugeschnitten.
  • Seitenstatistiken helfen dem Unternehmen, Daten der Seite auszuwerten.
  • Firmen können mit dem Ads Create Tool Werbeanzeigen erstellen und gezielt Zielgruppen festlegen.

Bildquellen: © Facebook Inc.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    Die ALDI-Talk-Karte ist die Prepaid-Karte des bekannten Supermarkts ALDI. ALDI bietet die Karte in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter Eplus an – deswegen könnt ihr ALDI Talk auch mit Eplus aufladen. Wir zeigen, wie das geht und beantworten zudem die Frage, ob das auch mit einer O2-Guthabenkarte funktioniert.
    Robert Schanze 2
  • Microsoft Office 2016

    Microsoft Office 2016

    Office 2016 ist Microsofts Büro-Software für Windows. Darin enthalten sind unter anderem Word, Excel, Outlook und PowerPoint 2016. Je nach Office-Version stehen mehr oder weniger Programme und Funktionen bereit. Hier gibt es alle Infos zu Office 2016 und seinen Neuerungen.
    Robert Schanze 1
* gesponsorter Link