Facebook: Aktivitätenprotokoll löschen? Das sind eure Möglichkeiten

Kristina Kielblock

Das Aktivitätenprotokoll in Facebook könnt ihr nicht deaktivieren oder komplett mit einem Klick löschen, sondern leider nur verwalten. Welche Optionen ihr dabei habt und wo ihr die Funktionen findet, zeigt euch dieser Ratgeber

Eigentlich gibt es keinen direkten Anlass, das Facebook-Aktivitätenprotokoll zu löschen: Es kann nur von euch selbst eingesehen werden - es sei denn natürlich, ihr habt zum Beispiel einen Partner, der ebenfalls Zugang zu eurem Profil hat und gewisse Dinge nicht sehen soll. An sich bietet euch das Protokoll die Möglichkeit, eure Beiträge und Aktivitäten auch später noch betrachten zu können und gegebenenfalls die Sichtbarkeit einzuschränken. Alle Aktivitäten aus dem Protokoll zu löschen, ist eine mühselige Aufgabe, weil es leider keinen Lösche-Alles-Button gibt.

Facebook Aktivitäten protokoll löschen

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Aktivitätenprotokoll in Facebook verwalten

  • Um das Protokoll aufzurufen, klickt ihr oben in der Leiste ganz rechts auf den nach unten zeigenden Pfeil. Im Fenster, das dann erscheint, sucht ihr das Aktivitätenprotokoll aus.
  • Jetzt könnt ihr alles nachvollziehen, was ihr jemals auf Facebook getan habt.
  • Links seht ihr in der Leiste unter Filter die Kategorien, nach denen ihr eure Aktivitäten sortieren könnt. Klickt ihr auf Mehr am Ende, erscheinen noch weitere Kategorien - alle Posts findet ihr unter Deine Beiträge.

Facebook Aktivitäten protokoll löschen

  • In allen diesen Kategorien müsst ihr jeden Post einzeln löschen. Das kann in harte Arbeit ausarten, wenn ihr wirklich den Anspruch einer Komplettlöschung habt.
  • Ausnahme: In der Kategorie Suchen auf der linken Seite - sie erscheint nur, wenn ihr auf Mehr geklickt habt - könnt ihr euch anschauen, wonach ihr in Facebook bislang gesucht habt. Und in dieser Kategorie befindet sich ausnahmsweise mal ein legerer Suchen-löschen-Button ganz oben rechts. Mit einem Klick ist alles weg.
Facebook Safety Check.

Mehr zu Facebook:

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung