Facebook: Privatsphäre-Einstellungen

Martin Maciej

Facebook schraubt an der Sicherheit der Nutzerdaten und führt dazu einen neuen Freund ein. Loggt ihr euch mit eurem Account ein, erscheint auf dem Facebook-Bildschirm ein Dinosaurier. Dieser Dino will dafür sorgen, dass eure Daten ordentlich abgesichert sind und ihr Fotos, Beiträge und mehr nach individuellen Wünschen der Öffentlichkeit preisgebt.

Mit dem Dinosaurier will Facebook die Privatsphäre insbesondere für die Nutzer erhöhen, die es sich schwer tun, die entsprechenden Einstellungen in den teils versteckten Menüs im sozialen Netzwerk aufzusuchen.

Kamal Against The Machine Facebook UNCUT.

Facebook Dinosaurier: Was ist das?

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
21 Beiträge, in denen alte Leute kläglich auf Facebook scheitern

Der Facebook Dinosaurier wurde bereits im April auf US-Facebook-Accounts eingeführt und rollt nun auch langsam in Deutschland an. Nach und nach erscheint der kleine Helfer zur Überprüfung der Privatsphäre nach dem Login in den Facebook-Account.

facebook-dinosaurier-1

  • Nach dem Einloggen könnt ihr euch entscheiden, ob ihr die Einstellungen zur Verbesserung der Privatsphäre durchführen wollt oder nicht.
  • Klickt auf „Los geht’s“, damit euch der Dino durch die weiteren Schritte führt.
  • Zunächst könnt ihr einstellen, wer eure Beiträge sehen darf.
  • Klickt hierzu auf den Pfeil nach unten, um diese Einstellung zu verändern.
  • So könnt ihr vorgeben, dass Facebook Beiträge nur für Freunde, nur für euch, für angemeldete Facebook-Nutzer oder für alle offen einzusehen sind.
  • Über „Nächster Schritt“ erreicht ihr weitere Optionen zur Verbesserung der Facebook-Privatsphäre.

facebook-dinosaurier-2

  • Der Facebook-Dino begleitet euch damit mit aufmunternden Kommentaren, um die trockenen Einstellungen etwas aufzupeppen.
  • Im zweiten Schritt könnt ihr eure Apps in Facebook verwalten.
  • Loggt ihr euch z. B. mit eurem Facebook Account bei Magine oder anderen Diensten ein, haben diese Dienste auch Zugriff auf eure persönlichen Daten.
  • Hier hilft euch der Dino, unnötige Facebook-Apps auszumisten und nur die nötigsten Anwendungen zu behalten.

facebook-dinosaurier-3

Facebook: Dinosaurier für Privatsphäre-Einstellungen

Wollt ihr zukünftig Einstellungen für die Privatsphäre bei Facebook vornehmen, könnt ihr dies über eure Chronik tun. Klickt hierfür auf den Reiter „Info“, um festzulegen, welcher Personenkreis eure Angaben sehen kann. Bei einzelnen Beiträgen könnt ihr die Sichtbarkeit auch über einen Klick auf das Schloss-Symbol im unteren Bereich der Eingabemaske festlegen. Wollt ihr im Nachhinein Einstellungen mit Hilfe des Privatsphäre-Dinos bei Facebook vornehmen, klickt bei offenem Facebook-Fenster oben rechts auf das Schloss.

facebook-dino-einstellungen-1

Zum Thema:

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung