Facebook: Profilbesucher sehen und anzeigen lassen – Alle Infos (2016)

Martin Maciej 6

Bei Studivz und anderen Social Communities ist es möglich, alle Besucher des eigenen Profils anzeigen zu lassen, um so einen Einblick darüber zu erhalten, wer den so auf der Seite herumstalkt und spioniert. Auch für die Social Media-Plattform Nr.1 finden sich verschiedenen Erweiterungen und Apps, mit denen Facebook Profilbesucher angezeigt werden sollen.

Video: So verteilen sich Falschmeldungen auf Facebook

Hoaxes auf Facebook.

Doch was ist dran an dem Mythos, alle Facebook Profilbesucher anzeigen zu lassen?

Facebook-Alternativen im Überblick

Kann man seine Profilbesucher bei Facebook sehen?

Eine hauseigene Funktion von Facebook für das Anzeigen der Besucher der eigenen Seite gibt es nicht und ist derzeit auch nicht geplant. Nichtsdestotrotz gibt es eine Vielzahl von Nutzern, die sich auf die Suche nach eben solch einer Möglichkeit haben. An diese hohe Nachfrage knüpfen wiederum Hacker und Cyber-Kriminelle an, um unwissende Facebook-User in die Falle tappen zu lassen. Regelmäßig tauchen neue Facebook-Viren auf, in denen es heißt „Installiere die Anwendung kostenlos, um deine Facebook Profilbesucher sehen zu können“.

Hinter diesen Apps steckt allerdings keine sinnvolle Erweiterung. Eventuell bekommt ihr im ersten Moment tatsächlich einige Besucher aus eurer Freundesliste oder Unbekannte angezeigt. Hierbei handelt es sich allerdings um zufällig ausgewählte Personen. Wer tatsächlich auf eurem Facebook Profil war, kann eine Erweiterung derzeit nicht auslesen. Viel mehr seid ihr in eine Hacker-Falle getappt. Euren Freunden werden per privater Nachricht oder auf die Chronik in eurem Namen Nachrichten gepostet, die eben jenes Tool zum Anzeigen der Facebook Profilbesucher anpreisen. Im schlimmeren Fall werden über Backdoor-Angriffe schädliche Inhalte auf eurer Festplatte abgelegt oder private Daten von Facebook an Dritte weitergegeben, z. B. für Werbung.

Kamal Against The Machine Facebook UNCUT.

Facebook Profilbesucher anzeigen lassen: Der ewige Betrug – auch 2015

Angebliche Seiten oder unbekannte User, die über Facebook-Mitteilungen damit prahlen, solch einen Facebook Profilbesucher Spion entwickelt zu haben, sind entweder selbst Opfer von Betrügern geworden oder aber auf dem Weg, euch in die Betrugsfalle tappen zu lassen und gleichzeitig eine Vielzahl von Likes abzugreifen. Sollte es tatsächlich eine Neuerung bei Facebook geben, mit der es möglich sein soll, Besucher der eigenen Seite anzeigen zu lassen, erfahrt ihr dies natürlich bei uns im News-Bereich.

Auch wenn eine Funktion, mit der man seine Facebook-Profilbesucher anzeigen lassen kann, sicherlich für eine Vielzahl von Nutzern spannend wäre, gibt es derzeit bei den Anbietern des sozialen Netzwerks keinerlei Überlegungen, dieses Feature einzuführen. Alle Möglichkeiten dieser Art, die ihr im Netz als Facebook-Spy oder andere Erweiterung oder App findet, sind Fakes. Diese ermöglichen nicht zu sehen, wer als letztes auf eurem Profil war, sondern richten vielmehr Schaden an, indem z. B. eure Account-Daten gehackt oder Postings in eurem Namen auf anderen Facebook-Seiten getätigt werden. Häufig sind unter solchen Profilbesucher-Apps positive Bewertungen zu lesen. Diese stammen allerdings in der Regel von den Entwicklern selbst oder sind gekauft worden.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Die besten Halloween-Sprüche zur Hexennacht, für WhatsApp, Facebook & Co.

Wer hat mein Facebook-Profil besucht?

Auf die Frage „Wer hat mein Facebook-Profil besucht?“ gibt es demnach keine zuverlässige Antwort.

  • Betrüger wollen aus der Neugier der Facebook-Nutzer Profit schlagen.
  • An vielen Stellen im Netz finden sich angebliche Angebote, die euch anzeigen lassen möchten, wer zuletzt eure Facebook-Seite besucht hat.
  • Links bei Facebook zu solchen Hacks führen zu Phishing-Seiten oder Spam-Fallen.
  • Auch Gewinnspiel– oder andere Werbeseiten verstecken sich hinter diesen dubiosen Angeboten.
  • Häufig werdet ihr dazu verleitet, diese Beiträge zu teilen, so dass diese noch weiter im sozialen Netzwerk verbreitet werden.
  • Weder bei Facebook noch an anderen Stellen im Netz gibt es vertrauenswürdige Programme oder Tools, die euch anzeigen, wer euer Facebook-Profil besucht hat.
  • Anleitungen, die euch weißmachen wollen, dass ihr die Profilbesucher über den Quellcode der Webseite einsehen könnt, sind ebenfalls Fakes.
  • Hierbei findet ihr nicht heraus, wer euer Profil angesehen hat, sondern lediglich, mit wem ihr zuletzt gechattet habt.

Weitere Artikel zum Thema:

Artikel vom 14. März 2014, zuletzt aktualisiert am 5. November 2015.

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link