Facebook: Spieleanfragen blockieren - So geht’s

Martin Maciej

Da freut man sich, dass es bei Facebook eine neue Meldung gibt, wird dort lediglich angezeigt: „Klaus schickt dir ein Leben in Diamond Digger Saga“ oder „Holger hat dich zu Candy Crush Saga eingeladen“. Diese und weitere Anfragen landen häufig als Meldung bei Facebook und nerven Nichtspieler regelmäßig. Investiert man einmal fünf Minuten, lassen sich Spiele in Facebook blockieren und somit nervige Anfragen ausschalten.

Facebook: Spieleanfragen blockieren - So geht’s

Die Einstellung für das Blockieren von Facebook-Spielen erreicht ihr über euer Profil.

Facebook: Spiele blockieren: So geht‘s

Loggt euch in euer Profil mit eurem Passwort und Nutzernamen ein und öffnet die Einstellungen für die „Benachrichtigungen“ Dieses erreicht man über die Einstellungen mit dem Pfeil in der rechten oberen Ecke. Befindet man sich einmal im Abschnitt „Benachrichtigungen“, findet ihr hier einzelne Einstellungsmöglichkeiten für Nachrichten, die ihr vom Facebook-System erhaltet. Wollt ihr die nervigen Spieleanfragen ein für alle Mal ausschalten, schaut euch im Unterpunkt „Worüber du Benachrichtigungen erhältst“ die Funktion „Anwendungsanfragen und -aktivitäten“ an. Klickt auf „Bearbeiten“. Entfernt hier den Haken für die Spiele und Anwendungen, von denen ihr keinerlei Informationen und Meldungen erhalten wollt.

  1. Einloggen bei Facebook
  2. Einstellungen über Pfeil rechts oben aufrufen
  3. „Benachrichtigungen“ aus Menüleiste links wählen
  4. Benachrichtigungen für einzelne Spiele ausschalten

Facebook: Spieleanfragen und Apps vollständig blockieren

Wollt ihr überhaupt keine Spiele und andere Anwendungen über Facebook nutzen, um zu verhindern, dass euer Profilbild, Name und weitere persönliche Daten an unbekannter Stelle gesammelt werden, ruft über die linke Menüleiste den Abschnitt „Apps“ auf. In „Apps, die du verwendest“ findet man eine Auflistung aller aktuell mit Facebook verbundenen Anwendungen.

Kamal Against The Machine Facebook UNCUT.

Klickt rechts neben dem Feld „Möchtest du Anwendungen, Plug-ins, Spiele und Webseiten auf Facebook und anderswo verwenden“ auf „Bearbeiten“. Hier kann man die „Plattform deaktivieren“. Auf diesem Wege erhaltet ihr keinerlei Benachrichtigungen mehr über jegliche Facebook Apps und Spiele im Browser und auf der installierten App auf Android oder iOS. Beachtet hierbei jedoch, dass ihr Facebook nicht mehr für die Anmeldung auf anderen Webseiten, z. B. bei Spotify und Zattoo nutzen könnt. Auch können Freunde keine Inhalte dieser Webangebote mehr über Facebook mit euch teilen.

  1. Einloggen bei Facebook
  2. Einstellungen über Pfeil rechts oben aufrufen
  3. „Apps“ aus Menüleiste links auswählen
  4. „Plattform deaktivieren“

Weitere Artikel zum Thema:

Umfrage: Ist Merkels Datensteuer eine gute Idee?

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert eine Reform des Steuersystems: Sie spricht von „Bepreisung von Daten“ und zielt damit auf Internetkonzerne, die mit Nutzerdaten Geld verdienen. Sind Daten der Rohstoff der Zukunft und was ist von diesem Vorschlag zu halten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Q-Dir

    Q-Dir

    Der Q-Dir Download ist ein Dateimanager, der den Inhalt von bis zu vier Verzeichnissen gleichzeitig anzeigt und euch dabei die aus dem Windows Explorer gewohnten Funktionen zur Verfügung stellt.
    Marvin Basse 1
  • DesktopOK

    DesktopOK

    Der DesktopOK Download verschafft euch ein kleines Programm, mit welchem ihr die Anordnung eurer Desktopicons speichern und bei Bedarf wiederherstellen könnt, was nützlich bei Änderungen der Bildschirmauflösung ist, da diese häufig die Anordnung der Icons durcheinanderbringt, wann man die Auflösung wieder zurückstellt.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link