Paper 53 Pencil bei Amazon Deutschland verfügbar (Update: Preissenkung)

Sven Kaulfuss 6

Im letzten Jahr stellten die Entwickler der Zeichen-App Paper (by FiftyThree) den „Pencil“ vor. Dieser ignoriert ungewollte Berührungen des Touchscreens. Bisher gab es ihn nur in den USA und Kanada – jetzt gibt’s den Stift für das iPad auch bei Amazon.

Update vom 27.05.2014: Preissenkung des Pencil von Paper 53

Frohe Nachricht. Den erhält man gegenwärtig bei Amazon noch günstiger – schon ab knapp 74 Euro (inklusive Versandkosten). Beide Versionen sind sofort ab Lager verfügbar.

Ursprünglicher Artikel vom 15.05.2014:

Die Ankündigung des „Pencil“ von FiftyThree sorgte für Furore – wir berichteten. Immerhin gehört die App „Paper mit zu den beliebtesten Zeichen-Apps auf dem iPad. Offiziell verschickt der Hersteller den Eingabestift auch heute – ein halbes Jahr nach Vorstellung – noch immer nur innerhalb der USA und Kanada. Ein Import in Eigenregie ist demnach eine schwierige und komplizierte Angelegenheit.

Paper 53 Pencil: Versand durch Amazon

Erfreulich: Ab sofort erhält man Deutschland beide Versionen des Stifts. Der Versand erfolgt direkt aus dem Amazon-Lager, der Verkauf läuft formal über einen Marktplatz-Anbieter. In der Praxis ergibt sich für den Kunden kein wirklicher Unterschied zum Direktverkauf über Amazon. Die Versandkosten sind natürlich schon inklusive.

Kleiner Nachteil: Die Preise sind verglichen mit den USA und Kanada „gepfeffert“. Dort kosten die Stifte jeweils nur knapp 75 US Dollar () und 60 US Dollar () – ohne Steuer. Dafür erspart man sich den komplizierten Import nebst etwaiger Steuern und Einfuhrzölle, die hierzulande auf den Käufer noch zukommen würden.

pencil_anwendung

Paper 53 Pencil: Sensorsteuerung, Radiergummi und Magnethalter

Im Gegensatz zu normalen Eingabestiften besitzt „Pencil“ einige herausstechende Eigenschaften. Der Stift findet Verbindung zum iPad über Bluetooth – im Low-Energy-Modus. Die Akku-Leistung des Tablets wird somit kaum beeinträchtigt. In der Spitze befinden sich Sensoren. Somit werden ungewollte Berührungen des Displays – zum Beispiel durch Handauflegen – verhindert.

Das Ende des Stiftes fungiert ferner als digitaler Radiergummi. Strom gibt’s vom integrierten Akku. Der hält im Normalfall bis zu einem Monat durch und wird über USB wieder aufgeladen. Die besitzt des Weiteren einen integrierten Magneten. Der Stift haftet so für den Transport am iPad – funktioniert auch mit Smart Cover bzw. Smart Case.

Kompatibel ist der Stift für das iPad 3, 4, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina Display. Nutzer eines originalen iPads der ersten Generation und eines iPad 2 werden leider nicht berücksichtigt. Die oben genannten Features funktionieren nur innerhalb der hauseigenen Paper-App.

Paper
Entwickler: WeTransfer BV
Preis: Kostenlos

Alternativen zum Pencil by FiftyThree von Adonit und Wacom

Hierzulande gibt es auch Alternativen zum Pencil by FiftyThree. Auch diese ermöglichen eine Kopplung per Bluetooth mit dem iPad und die Verwendung spezifischer Apps. Nachteil: Mit der App Paper arbeiten sie leider nicht zusammen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung