Billiger als die Deutsche Bahn: Flixbus fährt jetzt auch Züge durch Deutschland

Johann Philipp 2

Flixbus macht der Deutschen Bahn Konkurrenz. Der Fernbus-Anbieter will mit Flixtrain auf die Schienen. Eine erste Teststrecke soll bereits Ende März eröffnen.

Flixtrain: Deutsche Bahn bekommt Konkurrenz

Das Unternehmen hinter den grünen Fernbussen geht auf die Schienen. Es ist kein Unbekannter im Zugverkehr. Letzten Sommer übernahm Flixbus den damals insolventen Zugbetreiber Locomore, um zu testen, ob man gegen die Deutsche Bahn eine Chance hat und das Geschäftsmodell funktioniert. Die Tests scheinen erfolgreich verlaufen zu sein. Wie die Zeitung WirtschaftsWoche exklusiv berichtet, wird bereits am 24. März die erste Flixtrain-Strecke eröffnen.

Somit stecken hinter dem Mutterkonzern Flixmobility künftig zwei Unternehmen: Flixbus für die Fernbusse und Flixtrain für die Fernverkehrszüge. Welche Farbe die Züge bekommen, ist natürlich klar: grün. „Wir wollen Flixtrain langfristig als Angebot neben dem ICE- und Intercity-Verkehr der Deutschen Bahn etablieren“, sagte Flixbus-Chef André Schwämmlein der WirtschaftsWoche.

Flixtrain: Diese Strecken werden angeboten

Vom 24. März an fährt Flixtrain einmal täglich außer mittwochs von Hamburg nach Köln. Ab April soll eine weitere Strecke zwischen Berlin und Stuttgart über Hannover und Frankfurt am Main führen. Vor allem mit günstigen Preisen will Flixtrain der Deutschen Bahn Konkurrenz machen. Zum Start werden Fahrkarten schon ab 9,99 Euro verkauft. So sollen die Züge aussehen.

Die Strecken von Flixtrain werden sich vorerst nur auf Deutschland beschränken. Grenzüberschreitender Verkehr sei wegen der unterschiedlichen Systeme kompliziert. „Da setzen wir auf den Bus“, erklärt Flixbus-Chef Schwämmlein. Für die Deutsche Bahn steht also ein erster Konkurrent in den Startlöchern. Während es beim Nahverkehr ein breites Angebot von vielen Wettbewerben gibt, wird der Fernverkehr auf den Schienen klar von der Deutschen Bahn dominiert.

Quelle: WirtschaftsWoche, Spiegel Online, Flixbus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung