Fujitsu: Transformer-Prime-Konkurrent und Android-Tablet in Planung

Daniel Kuhn 4

Nach der ersten Android Tablet-Welle im Zuge der Honeycomb-Veröffentlichung wollten unzählige Hersteller auf den vielversprechenden Zug aufspringen. Da der erwartete Erfolg dann aber doch ausblieb, sind viele der angekündigten Geräte ganz heimlich, still und leise wieder in der Schublade verschwunden. Nachdem sich der Staub ein wenig gelegt hat, kündigt Fujitsu nun auf einer Pressekonferenz unter anderem zwei Android-Tablets für dieses Jahr an.

Fujitsu: Transformer-Prime-Konkurrent und Android-Tablet in Planung

Fujitsu bringt zwar bereits einige Erfahrung im Android-Bereich mit. Diese wurde bisher allerdings hauptsächlich auf dem asiatischen Markt gesammelt. Nun will das Unternehmen aber auch den globalen Tablet-Bereich ins Visier nehmen und neben dem wasserfesten Tablet, das wir auf der CES bestaunen durften, dieses Jahr noch zwei weitere Android-Tablets herausbringen.

Auf einer Pressekonferenz, auf der hauptsächlich Ultrabooks und ein Windows 8-Tablet vorgestellt wurden, gab es aus Android-Sicht zwei interessante Geräte zu bewundern. Zum einen wurde ein Mainstream-Android-Tablet angekündigt, zu dem allerdings keine weiteren Informationen vorliegen, außer dass es im Juni 2012 auf den Markt kommen soll. Zum anderen wurde aber ein „Detachable Performance Slate“, also ein leistungsstarkes Tablet mit Tastatur-Dock angepriesen. Dabei wird es sich mit großer Sicherheit um einen Konkurrenten des überaus erfolgreichen ASUS Transformer Prime handeln. Denkbar wäre aber auch, dass es sich bereits an dessen Nachfolger, dem ASUS TF700T orientiert. Es wäre sogar empfehlenswert, da die Konkurrenz bekanntlich nicht schläft und der heutige Klassenprimus Transformer Prime im September bereits wieder zum alten Eisen gehört. Ob es sich bei einem der beiden Tablets eventuell sogar um den Tegra 3-Prototyp handelt ist zwar nicht bekannt, aber durchaus wünschenswert.

Was denkt ihr, hat Fujitsu das Zeug, Geräten wie dem ASUS Transformer Prime und anderen erfolgreichen Tablets gefährlich zu werden, oder wird das Unternehmen nur schwer auf dem Tablet-Markt Fuß fassen können? Eure Meinung ist in unseren Kommentaren wie immer gut aufgehoben.

Quelle: notebookitalia.it [via Androinica]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung