Die Gaming-Branche ist erschüttert: Praktikum von Nils geht heute zu Ende

Nils Lassen 13

GIGA trauert und mit GIGA trauert die Welt. Heute ist ein schwarzer Tag in der Geschichte unserer Redaktion und das schlimmste Ereignis der Weltgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg: ich habe fertig gepraktikantet!

Die Gaming-Branche ist erschüttert: Praktikum von Nils geht heute zu Ende

Leute, packt eure Taschentücher ein, es ist doch alles halb so wild. Seht es positiv, immerhin müsst ihr euch nicht weiterhin unter jeder zweiten News beim Kommentieren dieses „wundervoll“ geschossene Bild von mir geben.

Zwar müsst ihr dann in Zukunft auf investigative Porno-News und Geständnis-Kolumnen verzichten, aber ich werde meinem Nachfolger alle nötigen Skills beibringen lassen. Meine Kollegen sollten in den letzten Monaten eigentlich genug von mir gelernt haben, um dieses enorme Wissen weitergeben zu können.

Jetzt sitze ich hier und schaue auf meine lange, lange, lange Laufbahn als Prakti… ähm, Spielejournalist zurück und muss feststellen, dass sich in den ganzen sechs Monaten doch einiges verändert hat:

Nie im Leben wollte ich nach Berlin ziehen, jetzt gefällt es mir hier richtig gut. Ich hätte niemals gedacht, dass es eine richtige Qual sein kann, ein Spiel testen zu müssen. Früher habe ich ständig Gaming-News verfolgt, heute bin ich froh, wenn ich zu Hause keine mehr lesen muss. Ich verstehe endlich, wenn Schauspieler sagen, sie würden sich ihre eigenen Filme nicht ansehen, denn nicht ein YouTube-Video, in dem ich auftauche, habe ich von vorne bis hinten angeguckt. Ich bin 24 Stunden am Tag mit mir zusammen, das reicht.

Ansonsten ist mein Ego weiterhin größer als die Welt von The Witcher 3, aber das solltet ihr ja mittlerweile mitbekommen haben.

Jetzt wird es langsam Zeit, mein Pferd zu satteln und einsam in den Sonnenuntergang zu reiten. In den Satteltaschen habe ich aber glücklicherweise haufenweise schöne Erinnerungen, die mir den Ritt erleichtern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung