Die besten Spiele des Jahres 2014: Favoriten der GAMES-Redaktion

Kristin Knillmann 26
Die besten Spiele 2014: Favoriten von Dominic.

Platz 3: Mario Kart 8

Mario-Kart-8

Freundschaften gehen zu Bruch. So ist es nun mal im Leben. Grund dafür können Streit, Eifersucht, Intrigen und blaue Panzer sein. Mario Kart 8 war die ultimative Belastungstherapie des Sommers. Inklusive sinnvoller Neuerungen (Hover-Fahrzeuge), respektvolle Aufarbeitung der eigenen Serien-Vergangenheit und einem Musterbeispiel, wie man DLCs richtig und sinnvoll veröffentlicht.

Unser Test zu Mario Kart 8*

Platz 2: P.T.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
What’s in my (bike) bag?! GIGA-Redakteure stellen ihre Ausrüstung vor: Sebastian

Silent-Hills

Dieses „Spiel“ kann man einfach nicht in Worte fassen. Deshalb war es genau die richtige Entscheidung von Sony, „Playable Teaser“ auf der Gamescom nur in Form eines Reaktions-Videos anzukündigen, in dem man die angstverzerrten Gesichter von Model-Videospielern in den Mittelpunkt stellte. Nicht nur bot das Spiel zwei Stunden phänomenales Kammerspiel-Gameplay und Schockeffekte, die meinen PS4-Controller in Angstschweiß ertränkten, sondern auch ein phänomenales Ende, welches man nur durch die weltweite Zusammenarbeit mit anderen Spielern zu Gesicht bekommen hat. Good Job!

Komplettlösung zu P.T.*

Platz 1: Far Cry 4

Far-Cry-4

Bekannte Mechanik und Ubisoft-Einheitsgedöns hin oder her, Far Cry 4 war für mich ein Blockbuster und im Gesamtpaket das beste Spiel des Jahres. Warum sollte man eine Formel auch ändern, wenn sie funktioniert? Das neue Setting fühlt sich lebendig an und ist zusätzlich noch wunderschön anzuschauen. Und obwohl ich kein Fan von Collectibles bin, wird hier hart an meinem Entdeckergeist gekitzelt. Nun entschuldigt mich, ich muss Nashörner jagen gehen.

Unser Test zu Far Cry 4*

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung