Abseits der „Pixel“-Marke: Google soll an einem Budget-Phone arbeiten

Rafael Thiel

Obwohl noch ein halbes Jahr vergehen dürfte, bis Google an die Öffentlichkeit geht, treten bereits diverse Gerüchte zu etwaigen Pixel-Nachfolgern zutage. Wird es neben dem regulären Google Pixel auch ein „Budget-Pixel“ geben? Laut einem Insider befindet sich ein solches Gerät zumindest in Arbeit und widerspricht somit dem jüngsten Dementi aus Mountain View.

Google Pixel und Daydream Hands-On.

Vor einigen Tagen nutzte Rick Osterloh, Hardware-Chef bei Google und für das aktuelle Pixel verantwortlich, ein Interview, um zu den aufkommenden Gerüchten Stellung zu beziehen
Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden
. Darin lässt er durchblicken, dass wie ein Großteil der Konkurrenz auch das Pixel in einem jährlichen Rhythmus erneuert wird. Auf die Gerüchte zu einem vermeintlichen „Budget-Pixel“ fand er jedoch markante Worte: „Pixel bleibt Premium“ Es werde „kein billiges Pixel geben“, so der Google-Manager.

Pixel oder nicht Pixel

Die Quelle, die für dieses und einige andere Pixel-Gerüchte verantwortlich ist, meldete sich infolgedessen aber wieder bei den Kollegen von 9to5Google zu Wort und wiederholte die Ursprungsthese. Demnach arbeite das Pixel-Team sehr wohl an einem preiswerteren Smartphone. Allerdings, so der anonyme Insider, müsse besagtes Gerät nicht zwangsläufig als „Pixel“ auf den Markt kommen. Schließlich betonte Osterloh in seinem Dementi stets die „Pixel“-Marke. Statt einem „Budget-Pixel“ könnte also beispielsweise ein Ableger des Android-One-Programms lanciert werden, um da wieder etwas Schwung reinzubringen.

Google Pixel mit Vertrag bei der Telekom

Das würde Sinn ergeben, da Google die „Pixel“-Marke ausschließlich dem High-End-Segment vorbehalten will. Sofern das Gerät die Prototyp-Phase verlässt, was der Insider nicht garantieren kann, wäre ein Einsatz im Rahmen von Android One durchaus denkbar. Die Initiative dümpelt in letzter Zeit vor sich hin und könnte neue Impulse gut gebrauchen. In den USA ist laut Quelle nicht mit einem Verkauf zu rechnen, vielmehr sollen Schwellenländer im Fokus stehen. Damit ist ein Verkauf des „Budget-Nicht-Pixels“ in Europa zumindest unwahrscheinlich.

Quelle: 9to5Google via Phone Arena

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung