Googles hauseigener WhatsApp-Konkurrent Allo ist nun seit einigen Wochen verfügbar. Hauptfeature des Messengers ist die Integration des Google Assistant. An anderen Stellen ließ der Funktionsumfang jedoch zu wünschen übrig. Mit dem Update auf Version 2.0 liefert Google einige Features nach.

Google Allo: Features und Funktionen vorgestellt.

Bisher konnte Google den langjährigen Marktführer WhatsApp nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Zweifelsohne besteht darin jedoch das langfristige Ziel hinter Allo. Der Messenger zeichnet sich insbesondere durch die Integration des neuen Google Assistant aus. Mit Version 2.0 baut Google den Funktionsumfang gut einen Monat nach dem offiziellen Start weiter aus.

Verbesserte Benachrichtigungen und Android-Wear-Unterstützung

Verbessert hat das Unternehmen unter anderem die Benachrichtigungen. Bei eingehenden Nachrichten wurden hier bisher nur automatisch generierte Antworten angezeigt. Zum Verfassen eigener Antworten musste man die App öffnen. Das Update macht dem ein Ende — ein Antwort-Button ermöglicht die schnelle Beantwortung von Nachrichten direkt aus dem Notification Center. Zudem werden Name und Foto des Absenders angezeigt. Auch über eine Smartwatch mit Android Wear kann per Sprachnachricht oder Emoji geantwortet werden.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Direct Share und GIF-Versand über Tastaturen

google-allo-launcher-shortcut

Mit Android 6.0 Marshmallow wurde „Direct Share“ eingeführt. In Version 2.0 unterstützt auch Allo dieses Feature. Dabei können Bilder und Texte aus anderen Anwendungen an eine bestimmte Person versendet werden. Zuvor musste erst die entsprechende Anwendung und anschließend die gewünschte Person ausgewählt werden. Außerdem wurde der GIF-Versand über Tastaturen für Geräte ab Android 7.1 hinzugefügt. Die Liste der Neuerungen umfasst darüber hinaus noch einige weitere Punkte, darunter die offizielle Multi-Window-Unterstützung, ein Launcher-Shortcut für eine neue Konversation und ein Begrüßungsbildschirm.

Google Allo: APK-Download

Insgesamt ein ordentliches Update, das den Messenger ein Stück näher an die namenhafte Konkurrenz heranbringt. Liefert Google auch in Zukunft ähnlich große Aktualisierungen, muss sich WhatsApp warm anziehen. Version 2.0 wird derzeit über den Play Store ausgerollt. Wer nicht so lange warten will, kann die APK-Datei bereits bei uns herunterladen und manuell installieren. Dazu ist es unter Umständen notwendig, in den Geräteeinstellungen den Download aus unbekannten beziehungsweise unsicheren Quellen zu gestatten.

Google Allo (Version 2.0) (14.8 MB)

Quelle: Android Police

HTC 10 bei Amazon kaufen HTC 10 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.