Allo: Googles WhatsApp-Killer startet diese Woche

Peter Hryciuk 17

Google hat mit Allo vor einiger Zeit einen neuen Messenger vorgestellt, der in direkte Konkurrenz mit WhatsApp treten und dabei einen deutlich größeren Funktionsumfang bieten soll. Diese Woche soll der Startschuss für den Rollout fallen.

Google Allo: Vorstellung auf der Google I/O 2016.

Google Allo soll WhatsApp Konkurrenz machen

WhatsApp ist unbestritten die wichtigste Messenger-App und erfreut sich durch die einfache Einrichtung und Bedienung sehr großer Beliebtheit. Google möchte WhatsApp nun mit Allo angreifen und durch einen größeren Funktionsumfang punkten. Offiziell vorgestellt wurde die App bereits vor einigen Monaten auf der Entwicklerkonferenz Google I/O 2016, doch der konkrete Starttermin wurde nicht verkündet. Erscheinen sollte die App irgendwann im Sommer, nun soll der Termin laut Evan Blass (@evleaks) auf den 21. September festgesetzt worden sein.

Sollten sich die Informationen bestätigen, dann würde Google Allo am Mittwoch starten. Ähnlich wie bei Google Duo, dem neuen Videotelefoniedienst,  könnte der Rollout in Wellen durchgeführt und in immer mehr Ländern zugänglich gemacht werden. Wer nicht warten möchte, kann die Google Allo APK dann bei uns bereits herunterladen.

Was macht Google Allo so interessant?

Google Allo Banner

Nun muss ein neuer Messenger natürlich überzeugen, damit die Nutzer beispielsweise von WhatsApp umsteigen – Google Allo hat tatsächlich einiges zu bieten. Da wäre die Smart-Reply-Funktion und Google-Assistant-Integration. Damit werden verschiedene Funktionen wie intelligente Antworten, die Erkennung von Bildern oder die Einblendung von relevanten Informationen ermöglicht. Im Messenger lässt sich die Größe der Schrift mit einer „Whisper & Shout“-Funktion bestimmen, sodass Text hervorgehoben werden kann. Auf Bildern lässt sich zudem zeichnen und schreiben. Interessanterweise ist kein Google-Account nötig und es gibt sogar einen Inkognito-Modus, der diverse Sicherheitsmechanismen bietet.

Google hat Allo für Android und iOS entwickelt. Ob beide Versionen direkt am gleichen Tag starten, muss man abwarten. Sollte Allo bereits zu Anfang breitflächig verfügbar sein, könnte der neue Chat-Service durchaus gute Chancen haben, um zumindest eine Alternative zu WhatsApp zu werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung