AlphaGo gibt auf: Go-Weltmeister beendet Siegessträhne der KI [Update]

Tuan Le 1

Seit Donnerstag tragen Mensch und Maschine ein intellektuelles Duell im chinesischen Brettspiel Go aus. Googles künstliche Intelligenz AlphaGo hatte hier gegen den Go-Weltmeister Lee Sedol mit drei Siegen in Folge bislang die deutliche Oberhand und die Partie nach Punkten bereits gewonnen. Die Rache nehmen ließ sich Sedol deswegen aber nicht und beendete im vierten Match heute die Siegessträhne des Algorithmus mit einem beeindruckenden Sieg .

Update 15. März: Das 5. und vorerst letzte Match konnte die künstliche Intelligenz in einem außerordentlich spannenden Spiel für sich entscheiden.


Völlig überraschend hat Lee Sedol im 4. Match gegen AlphaGo die Oberhand gewonnen und unterbricht somit den Siegeszug der künstlichen Intelligenz. Nach dem 5:0 gegen den Europameister Fan Hui und dem bisherigen Punktestand von 3:0 gegen Sedol sah es schon ganz danach aus, dass AlphaGo in dem komplexen Brettspiel den Menschen völlig abgehängt hat. So eben vermeldete Demis Hassabis vom DeepMind-Team allerdings, dass Lee Sedol „heute einfach zu gut gewesen“ sei – und die vierte von insgesamt fünf Runden für sich entscheiden konnte.
Wie bei den vorherigen Matches verfolgte AlphaGo eine ziemlich undurchsichtige Strategie und verwirrte mit Spielzügen, die keiner der anwesenden Go-Experten erwartet hätte. Zwischenzeitlich war sich keiner der Kommentatoren sicher, ob AlphaGo mit unorthodoxen Spielzügen wirklich eine ausgeklügelte Taktik verfolgte – so wie es in den ersten drei Partien erfolgreich der Fall war – oder sich schlicht und ergreifend um Kopf und Kragen spielte.

Im 79. Spielzug hat der Algorithmus allerdings offensichtlich einen Fehler gemacht und diesen im 87. Spielzug schließlich erkannt. Zu dem Zeitpunkt war die KI allerdings nicht mehr dazu in der Lage, mit ihr bekannten Wegen das Problem zu lösen, sprich: AlphaGo war „verwirrt“, wie Hassabis es ausdrückte. Sedol hingegen spielte brillant und fehlerfrei sein Spiel durch und konnte AlphaGo schließlich zur Aufgabe zwingen. AlphaGo lernt also nicht nur wie Menschen dazu – die KI macht (zumindest aktuell noch) genau wie Menschen Fehler und muss noch lernen, damit umzugehen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Go-Weltmeister Lee Sedol zeigt sich erleichtert über den Sieg

Lee Sedol bedankte sich bei der Pressekonferenz für die zahlreichen Glückwünsche: Tatsächlich hatte wohl jeder der Anwesenden darauf gehofft, dass Sedol die scheinbar übermächtige Intelligenz AlphaGo zu Fall bringt. Der Go-Weltmeister merkte dazu bei der Pressekonferenz nach dem Match mit einem Schmunzeln an: „Es war nur ein Sieg. Ich wurde noch nie vorher so sehr für einen einzelnen Sieg beglückwünscht.“

Er selbst scheint aber auch sehr froh über den Befreiungsschlag zu sein: „Wenn ich dreimal hintereinander gewonnen und heute verloren hätte, wäre ich vermutlich am Boden zerstört. Weil ich aber dreimal besiegt worden bin und jetzt doch noch gewinnen konnte, bedeutet auch mir dieser eine Sieg sehr viel. Ich würde dieses Gefühl für nichts in der Welt austauschen und ich glaube auch, dass mir das Publikum durch das Anfeuern geholfen hat.“

Es geht um mehr als das Preisgeld

Lee Sedol wird am Dienstag ein letztes Mal gegen AlphaGo antreten und es wird sich herausstellen, ob es sich bei der heutigen Niederlage nur um einen einmaligen Ausrutscher der künstlichen Intelligenz handelte oder Sedol vielleicht tatsächlich eine konkrete Siegesstrategie gegen AlphaGo entwickeln konnte. Zwar kann Sedol das Preisgeld in Höhe von 1 Million US-Dollar nicht mehr für sich erringen – sollte der weltbekannte Go-Spieler aber erneut gewinnen, erscheint zumindest ein Rückkampf nicht abwegig.

via The Verge

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen*

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei deinHandy*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung