Android im September: Lollipop knackt die 20 Prozent-Marke

Kaan Gürayer 4

Neue Zahlen zur Android-Versionsverteilung: Im September konnten die kombinierten Lollipop-Zweige aus Android 5.0 und Android 5.1 erstmalig die magische 20 Prozent-Marke knacken. Alle anderen OS-Versionen verlieren zwar, mit knapp 40 Prozent ist Android 4.4 KitKat aber noch immer meist verbreitete Android-Version. 

Android im September: Lollipop knackt die 20 Prozent-Marke

Wenn heute Abend Tim Cook die Bühne betritt und im Bill Graham Civic Auditorium die neueste iPhone-Generation vorstellt (unsere Kollegen von GIGA Apple sind live vor Ort), wird sich der Apple-Chef mit Sicherheit wieder eine kleine Spitze gegen Android erlauben und wie sooft auf solchen Events die Softwareverteilung zwischen iOS und Android gegenüberstellen.

Natürlich ist das ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen: In Cupertino hat man den Update-Prozess komplett in eigener Hand und man muss außerdem nur eine Handvoll Geräte bedienen. Bei Android hingegen entscheidet nicht nur Google allein, auch die jeweiligen Hersteller und Mobilfunkanbieter haben ein Wörtchen mitzureden. Darüber hinaus hat man eine Unzahl an unterschiedlichen Geräten zu bedienen und durch die Google Play Dienste, die eigenständig über den Play Store aktualisiert werden, erhält jedes Android-Gerät ab Version 2.2 vollkommen unabhängig von der installierten Softwareversion immer wieder neue Funktionen.

Diese Feinheiten werden aber ausgeblendet, wenn es heute Abend womöglich spöttisch heißt: „Schaut her, die meisten Android-Geräte laufen auf zwei Jahre alter Software!“

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

August vs. September: Android-Verteilung im Vergleich

Für den September hat Google nun neue Zahlen veröffentlicht, in denen das zwei Jahre alte Android 4.4 mit einem Anteil von 39,2 Prozent tatsächlich führt. Gegenüber dem Vormonat ist das ein leichter Rückgang von 0,1 Prozent. Immerhin: KitKat wächst nicht mehr, sondern verliert erstmalig Anteile. Android 5.0 kommt auf 15,9 Prozent, während Android 5.1 seiner Versionsnummer alle Ehre macht: Die aktuellste Android-Version ist auf genau 5,1 aller Geräte installiert. Zusammen kommen beide Lollipop-Zweige auf einen Anteil von 21 Prozent. Interessant: Im gleichen Zeitraum, circa 1 Jahr nach offiziellem Release, hatte sich KitKat bereits auf knapp 25 Prozent der Geräte ausgebreitet.

Jelly Bean, also Android 4.1 bis einschließlich 4.3, kommen zusammen auf 31,8 Prozent und ist nach KitKat die am meisten verbreitete Android-Version. Kurios: Android 2.3 Gingerbread aus dem Jahr 2011 ist noch immer auf 4,1 Prozent aller Android-Smartphones- und -Tablets vertreten und sticht damit sogar das jüngere Android 4.0 Ice Cream Sandwich aus, das auf 3,7 Prozent kommt.

Version Codename API-Level Verteilung Änderung ggü. Vormonat
Android 2.2 Froyo 8 0,2 % - 0,1 %
Android 2.3.3 – 2.3.7 Gingerbread 10 4,1 % - 0,5 %
Android 4.0.3 – 4.0.4 Ice Cream Sandwich 15 3,7 % - 0,4 %
Android 4.1.x Jelly Bean 16 12,1 % - 0,9 %
Android 4.2.x 17 15,2 % - 0,7 %
Android 4.3 18 4,5 % - 0,2 %
Android 4.4 KitKat 19 39,2 % - 0,1 %
Android 5.0 Lollipop 21 15,9 % + 0,4 %
Android 5.1 22 5,1 % + 2,5 %

Als Datenbasis hat Google alle Geräte genommen, die zwischen dem 1. und 7. September 2015 die Play Store-App geöffnet haben. Android-Geräte unter Version 2.2 werden nicht gezählt, darüber hinaus werden alle Android-Versionen unter einem Anteil von 0,1 Prozent nicht aufgelistet.

Quelle: Android Developers

Nexus 6 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung