Android Silver soll Nexus-Reihe ablösen (Gerücht)

Jan Hoffmann

Vor einigen Wochen machte ein bislang geheimes Google-Projekt namens Android Silver erstmals von sich Reden, mit dem der US-amerikanische Suchmaschinenriese angeblich in erster Linie Android als Marke stärken wolle. Nun gibt es weitere Details.

Wie The Information unter Berufung auf diverse voneinander unabhängige Quellen aus dem Umfeld von Google berichtet, arbeitet das US-amerikanische Unternehmen gegenwärtig tatsächlich an einem derartigen Projekt. Im Zuge dessen plane man sogar die Nexus-Reihe zugunsten von Android Silver aufzugeben und dafür in etwa wie bei den Google Play Edition-Geräten mit verschiedenen Herstellern zu kooperieren.

Allerdings soll sich Google mehr Einschränkungen für die Geräte im Silver-Programm vorbehalten. So gestattet man beispielsweise keine Modifikationen an dem Betriebssystem und kaum vorinstallierte Apps. Als Gegenleistung erhalten die Geräte zeitnah aktuelle Software-Updates von Google. Außerdem wird der US-Konzern die Vermarktung der Smartphones aus eigener Tasche finanzieren. Dabei ist von einem Investitionsbudget von rund einer Milliarde US-Dollar die Rede.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Bislang war man davon ausgegangen, dass Google mit dem Silver-Programm einen Premium-Dienst mit einem besseren Support für Kunden anbieten wird. Stattdessen plant man offenbar eine Weiterentwicklung der Play Editionen, welche auf eine bessere Kontrolle über das Android-Ökosystem abzielt. Das Silver-Programm soll in den USA, Japan und Deutschland frühestens im kommenden Jahr starten.

Quelle: The Information via: androidpolice.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung