Android Wear am Ende? Drei große Hersteller bringen dieses Jahr keine neue Smartwatch

Peter Hryciuk 18

Google muss in diesem Jahr eine herbe Schlappe hinnehmen, denn drei große Hersteller werden für Android Wear 2.0 keine neuen Smartwatches auf den Markt bringen. Die Gründe dafür sind vielfältig – und nachvollziehbar.

Android Wear am Ende? Drei große Hersteller bringen dieses Jahr keine neue Smartwatch

Android Wear 2.0 ohne neue Smartwatches

Kündigt sich hier schon langsam das Ende des Android-Wear-Betriebssystems von Google an? Man könnte es fast glauben, denn mit LG, Lenovo und Huawei verzichten gleich drei große Unternehmen darauf, in diesem Jahr eine neue Smartwatch auf den Markt zu bringen, die speziell für Android Wear 2.0 entwickelt wurde. Wenn überhaupt, dann werden neue Uhren von diesen Herstellern erst im nächsten Jahr erwartet – sicher ist das aber noch nicht.

android-wear-2-0-smartwatches

Google hat vor einigen Monaten im Rahmen der eigenen Entwicklerkonferenz I/O 2016 Android Wear 2.0 vorgestellt und will das OS im Herbst verfügbar machen. Normalerweise richten sich die Hersteller darauf ein, sodass man passend zum Release auch neue Hardware anbieten kann. In diesem Jahr wird das nicht passieren, was schon ein deutliches Zeichen in Richtung Google und auch den Markt im Allgemeinen ist. Google und die Hersteller haben nicht nur mit technischen Problemen wie etwa der Akkulaufzeit zu kämpfen, sondern auch mit schlechten Absatzzahlen. Marktanalysen zufolge werden die Uhren vornehmlich von männlichen Nutzern gekauft, die gerne frühzeitig neue Hardware ausprobieren. Der Massenmarkt wird dadurch nicht erreicht – was auch an den hohen Preisen liegen dürfte.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

Selbst Apple und Samsung haben Probleme

Das Problem mit dem Absatz von Smartwatches liegt aber nicht nur am Betriebssystem, sondern an den intelligenten Uhren an sich. Selbst Größen wie Samsung und Apple haben Probleme, hohe Absatzzahlen zu erreichen, wie es mit den Galaxy-Smartphones und iPhones geglückt ist. Mit der neuen Apple Watch Series 2 versucht das Unternehmen aus Cupertino auch mit verschiedenen Modellen zu punkten, während Samsung bei der Gear S3 eine sehr hochwertige Uhr anbieten wird, die noch mehr Funktionen als ihr Vorgänger bietet. Beide Unternehmen haben es bisher auch nicht geschafft, LTE zu integrieren.

Apple Watch 2 Wasser

Die Entwicklung wird natürlich weitergehen und die Smartwatch könnte ihren Durchbruch noch schaffen, wenn der Funktionsumfang steigt, die Fehler ausgeräumt sind, die Laufzeiten höher ausfallen und die Gehäuse kompakter werden. Bis dahin fühlen sich wohl tatsächlich nur sehr wenige Mainstream-Kunden angesprochen und die Verkaufszahlen bleiben weiter übersichtlich. Fitnessarmbänder scheinen für die breite Masse derzeit wohl die attraktivere Wahl zu sein.

Quelle: cnet via theverge

Samsung Gear S3 bei Amazon kaufen *   Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Gear S3: Erster Eindruck zur Smartwatch.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung