Android Wear: Kommendes Update soll Support für Lautsprecher und Telefonie bringen [Gerücht]

Kaan Gürayer 9

Konkurrenz belebt das Geschäft: Nachdem die Apple Watch einen erfolgreichen Marktstart hingelegt hat, verstärkt auch Google die Entwicklung von Android Wear. In einem künftigen Update soll das Wearable-OS den Support für integrierte Lautsprecher und Telefonate direkt über die Uhr erhalten. 

Android Wear: Kommendes Update soll Support für Lautsprecher und Telefonie bringen [Gerücht]

Der Gründer von Android Police und APK Mirror verfügt über ausgezeichnete Kontakte zu Google und gehört oftmals zu den ersten, die über kommende Entwicklungen Bescheid wissen. Von ihm stammen auch die Informationen über die neuen Funktionen, die Google in Android Wear integrieren will. Laut Russakovskii soll Android Wear bald auch Smartwatches unterstützen, die einen integrierten Lautsprecher besitzen. Damit soll es dann auch möglich sein, Telefongespräche direkt über die Smartwatch führen zu können. Mit einer Apple Watch, dem Hauptkonkurrenten von Android Wear, können Träger bereits von Anfang Telefonate auch über das Handgelenk führen. Dazu werden ein- und ausgehende Anrufe über das gekoppelte iPhone geleitet. Noch ist unklar, ob auch Android Wear diesen Umweg übers Smartphone gehen wird oder wir in Zukunft Smartwatches zu Gesicht bekommen, die dank SIM-Kartenslot vollkommen unabhängig Telefongespräche ermöglichen. Letztere Option halten wir indes für wenig plausibel, da Android Wear-Geräte als Companion Devices fungieren – die eigentlichen Apps liegt auf dem Smartphone, Inhalte werden nur gespiegelt. 

android-wear-update-emoji

Android Wear-Updates: Alte Geräte bleiben (teilweise) auf der Strecke

Unabhängig davon, welcher der zwei Wege nun bestritten wird, werden die aktuellen Besitzer einer Android Wear-Smartwatch ohnehin nicht in den Genuss der neuen Funktion kommen. Keine der derzeit erhältlichen Smartwatches mit Googles Wearable-OS besitzt einen integrierten Lautsprecher – von einem SIM-Kartenslot ganz zu schweigen. Damit fragmentiert sich die Android Wear-Landschaft noch ein Stückchen weiter, da einige ältere Android Wear-Smartwatches – etwa die LG G Watch oder ASUS ZenWatch – aufgrund fehlender WLAN-Antennen bereits die angekündigte WLAN-Unterstützung nicht erhalten werden, die unter anderem in einem kommenden Update einziehen wird. Nun gehört dies zu dem bekannten Schicksal, mit dem sogenannte „Early Adopter“ zu rechnen haben, meckern darf man über diese unerfreuliche Entwicklung aber dennoch.

Bilderstrecke starten
36 Bilder
Für WhatsApp und Co: Apples neue iPhone-Emojis in der Vorschau.

Neue Android Wear-Funktionen und Hardware – Vorstellung zur Google I/O 2015?

Konkrete Informationen, wann Google das nächste Android Wear-Update vorstellen oder gar freigeben wird, hat Russakovskii zwar noch nicht. Doch da die Google I/O 2015 vor der Tür steht, die am 28. und 29. Mai in San Francisco stattfindet, gibt es zumindest einen wahrscheinlichen Termin zur offiziellen Ankündigung der neuen Funktionen. Mit der Moto 360 (2015) und der ASUS ZenWatch 2 gibt es auch zwei neue Android Wear-Smartwatches, die in den nächsten Wochen vorgestellt werden sollen und (hoffentlich) auch die entsprechende Hardware mitbringen, um die neuen Android Wear-Funktionen voll auszunutzen.

Quelle: Artem Russakovskii@Google+

ASUS ZenWatch bei Amazon bestellen * Moto 360 bei Amazon bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung