Chromebit: Stick-PC mit Chrome OS jetzt im Handel

Norman Volkmann

Nachdem ASUS und Google den Mini-PC bereits im März vorgestellt haben, ist der Chromebit in handlicher Schokoriegel-Größe mittlerweile zumindest in den USA erhältlich. Und das zu einem Killer-Preis von gerade einmal 85 US-Dollar. Als Betriebssystem nutzt der kleine HDMI-Stick das hauseigene Chrome OS.

Chromebit: Stick-PC mit Chrome OS jetzt im Handel

Wer seinen in die Jahre gekommenen Fernseher zu Hause etwas smarter werden lassen will, kann das bald mit dem Chromebit tun. Der Mini-PC, der aus einer Kooperation zwischen Google und ASUS entstanden ist, ist in den Vereinigten Staaten ab sofort verfügbar und für günstige 85 US-Dollar zu haben. Der Stick wird in ein freien HDMI-Port an Fernseher oder Monitor gesteckt, koppelt man Bluetooth-Maus und –Tastatur, hat man im Handumdrehen einen Mini-Rechner. Die Peripherie müsst ihr dabei selbst besorgen, bei einem solchen Preis ist das allerdings auch nur ein kleiner Wermutstropfen.

Wie ein Chromebook, nur mit den Basics

Im Grunde funktioniert Chromebit wie ein Chromebook. Als Betriebssystem läuft Chrome OS und ermöglicht so eine unkomplizierte Nutzung des Browsers und webbasierter Apps. Als Hauptcomputer wahrlich nur beschränkt zu empfehlen, wertet er allerdings durchaus Monitore oder ältere Fernseher, ohne Smart-Funktionen, auf. Die technischen Spezifikationen des Chromebit sind dem Preis angemessen: Mit einen Rockchip-Prozessor auf ARM-Basis, 2 GB RAM, 16 GB Speicher, Bluetooth 4.0, einem USB-Port und WLAN nach dem 802.11ac-Standard bekommt ihr einen brauchbaren Zweit-PC.

Hohe Ansprüche an sollte man an Chromebit allerdings nicht haben. Prozessor und Arbeitsspeicher können nicht endlos viele Tabs verarbeiten, ohne ins Stottern zu kommen, auch bei der Multimedia-Wiedergabe soll der Stick schnell an seine Grenzen geraten. Speziell für einige Office-Anwendungen und Mail-Bearbeitung sollte Chromebit allerdings ausreichen. Wer einen Multimedia-Alleskönner möchte, sollte sich allerdings der Limitierungen des Sticks bewusst sein und vielleicht eher bei einem Chromecast zuschlagen.

Quelle: The Verge

Chromecast 2015 bei Saturn.de bestellen *   Chromecast Audio bei Saturn.de bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung