Ende der Nexus-Serie: Neue Google-Smartphones kommen ohne Stock-Android und Nexus-Logo

Peter Hryciuk 9

Google wird in Kürze seine neuesten Android-Smartphones vorstellen und damit laut einem neuen Bericht tatsächlich die Nexus-Ära beenden. Die von HTC gefertigten Geräte kommen demnach ohne Nexus-Logo und auch nicht mehr mit purem Android 7.0 Nougat.

Google Nexus: Eine Ära geht zu Ende

Schnelle Updates und pures Android – dafür steht die Nexus-Serie von Google seit der Einführung im Jahre 2010 mit dem Nexus One von HTC. Das taiwanische Unternehmen wird nun auch die ersten echten Google-Smartphones bauen, die sich damit nicht mehr an Entwickler richten und mehr Käufer finden sollen. Google hatte in der Vergangenheit bereits durchblicken lassen, dass man die Nexus-Smartphones mit mehr Funktionen ausstatten möchte. Dass man dafür auf die Nexus-Serie verzichtet und kein „Vanilla“-Android mehr anbietet, hat sich in den letzten Wochen bereits herauskristallisiert. Dementsprechend wird auch auf das Nexus-Logo verzichtet, stattdessen soll es nur ein großes „G“ geben.

nexus 5x nexus 6p

Immer mehr Quellen und Personen, die mit dem Vorhaben von Google vertraut sein wollen, bestätigen, dass die Nexus-Serie nun tatsächlich beendet wird. Damit hätte Google ingesamt sechs Jahre Nexus-Smartphones und -Tablets gebaut, die sich zunächst als Referenzgeräte an Entwickler richteten, seit einigen Jahren aber auch bei vielen normalen Käufern Anklang gefunden haben. Den Durchbruch gab es wohl mit dem Nexus 4, das damals zu einem extrem günstigen Preis angeboten wurde. Im Laufe der Zeit wurden die Nexus-Smartphones aber wieder teurer und das Interesse etwas geringer.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Google-Smartphones könnten teuer bleiben

Eventuell möchte Google die Nexus-Serie auch beenden, um die neue (alte) Preispolitik festzusetzen. Seit dem Nexus 4 hat man eigentlich immer erwartet, dass die Nexus-Smartphones günstig sind – egal, welche technische Ausstattung diese bieten. Dass das schon lange nicht mehr der Fall ist, besonders nicht in Europa, haben viele Interessenten mitbekommen und reagierten verärgert. Google möchte nun wohl hochwertigere Smartphones bauen und zusätzliche Funktionen bieten, um das Interesse an den eigenen Geräten zu steigern. Das könnte mit Auftragshersteller HTC und  „Marlin“ sowie „Sailfish“ eventuell gelingen. Die technische Ausstattung und die Softwarefunktionen des Nexus-Launchers, falls dieser überhaupt so heißen wird, klingen zumindest schon vielversprechend.

Spätestens bei der Präsentation der neuen Google-Smartphones wird uns der Suchmaschinenanbieter aufklären, wie der Plan nun aussieht. Wir sind mehr als gespannt, was uns nach der Nexus-Ära von Google in Sachen Smartphones aber auch Tablets erwartet – und ob es dann überhaupt noch schnelle Updates für die neuen Google-Geräte, immerhin laufen sie ja dann nicht mehr auf Stock-Android, geben wird.

Quelle: androidcentral via theverge
Hinweis: Titelbild zeigt Renderbild des neuen Google-Smartphones

Ihr wollt keine News zur IFA 2016 verpassen und immer auf dem neuesten Stand bleiben? Auf unserer Sonderseite zur IFA 2016 findet ihr alle wichtigen Produktneuheiten und jede Menge frischer Videos zur Berliner Funkausstellung.

Folgt GIGA TECH auf Facebook, YouTube, Google+ und Twitter.

Nexus 5X bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Video: Nexus 6P Unboxing und Hands-On

Nexus 6P Unboxing und erster Eindruck.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung