Google: Android-Umsätze doch mehr als ein Viertel von iOS

Daniel Kuhn 6

In den letzten Tagen machte eine Meldung die Runde durch die Technik-Blogs, dass Google angeblich vier Mal so viel Geld mit iOS-Geräten wie mit Android-Geräten verdient. Das hätten wir alle bei den stetig steigenden Aktivierungen von Android-Geräten aller Art so nicht erwartet und bei genauerem Hinsehen ist nun auch herausgekommen, dass die Rechnung auf deren Grundlage die Zahlen erhoben wurden, einige Fehler enthält.

Google: Android-Umsätze doch mehr als ein Viertel von iOS

Wie wurden diese Zahlen denn eigentlich errechnet? Charles Arthur vom britischen Guardian hat das letzte Schlichtungsangebot von Google im Patentstreit mit Oracle als Grundlage verwendet und angenommen, dass das Angebot in Höhe von 2,8 Millionen Dollar 0,515 Prozent von Googles Einnahmen aus der Android-Plattform entspricht. Nachdem Charles Arthur nun schnell den Taschenrechner gezückt hat, ist er auf eine Summe von 550 Millionen Dollar gekommen und hat geschlussfolgert, dass es sich dabei um die Summe der Einnahmen handelt, die Android seit 2008 für Google generiert hat. Nun sollen von Googles gesamten Umsatz knapp 2,5 Milliarden Dollar auf den mobilen Sektor fallen – wen man nun den Anteil von Android abzieht, bleibt noch vier Mal so viel für die anderen mobilen Plattformen, von denen Windows Phone und Symbian sicher nicht den größten Anteil ausmachen.

Aber irgendetwas an der Rechnung geht nicht ganz auf. Es ist richtig, dass Google Oracle die Summe von 2,8 Millionen Dollar angeboten hat um damit den bereits über ein Jahr währenden Patentstreit zu beenden. Auch die 0,515 Prozent, die sich je aus 0,5 Prozent und 0,015 Prozent für die beiden übrig gebliebenen Oracle-Patente zusammensetzen sind richtig. Allerdings hat Charles Arthur hier einen Denkfehler eingebaut, denn die gebotene Summe basiert nicht auf Googles Android-Einnahmen. Eine Google-nahe Quelle hat nun gegenüber der Seite Business Insider genau dies bestätigt und erklärt, dass die Zahlen vielmehr auf dem Wert beruhen, den Google den beiden Patenten von Oracle beigemessen hat.

Da Android in der täglichen Aktivierung neuer Geräte und der generellen Verbreitung iOS längst deutlich überholt hat, hätte unserer Meinung auch Charles Arthur selber darauf kommen können, dass sein Ergebnis etwas zu niedrig erscheint.

Quelle: Business Insider [via Android Community]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung