Google-App: „Now on Tap“ erlaubt jetzt schnelles Teilen von Screenshots

Rafael Thiel

Die Google-App erfährt dieser Tage ein kleines, aber feines Update: Unter Android 6.0 Marshmallow unterstützt die innerhalb der Anwendung eingelagerte „Now on Tap“-Funktion fortan das Teilen des aktuellen Bildschirminhalts. Hält der Nutzer den Home-Button gedrückt, kann er ab sofort einen Screenshot aufnehmen und sogleich mit einer beliebigen App teilen.

Google-App: „Now on Tap“ erlaubt jetzt schnelles Teilen von Screenshots

Der große Wurf, der uns seinerzeit auf der Google I/O 2015 versprochen wurde, war „Now on Tap“ bislang noch nicht. Doch immerhin wird die Vorzeige-Funktion weiterhin gewartet und in regelmäßigen Abständen mit neuen Features versehen. So etwa mit der hinzugekommenen Möglichkeit, bequem Screenshots zu teilen.

Die Vorgehensweise ist dabei recht narrensicher: Ruft der Nutzer das „Now on Tap“-Dialogfeld per Langdruck auf den Home-Button auf, erscheint unten in der Leiste nunmehr ein Teilen-Symbol. Sobald der Nutzer auf den Shortcut links vom Google-Logo tippt, nimmt die App den aktuellen Bildschirminhalt auf und öffnet das Teilen-Menü. Dort kann das Bild dann beliebig geteilt werden.

Google-App-Now-On-Tap-Screenshot-Demo-1
Google-App-Now-On-Tap-Screenshot-Demo-2

Das Feature unterscheidet sich aber von der herkömmlichen Funktion, denn hierbei wird keine Datei im Hintergrund lokal gespeichert – der Screenshot landet nur zum direkten Teilen im Zwischenspeicher. Natürlich besteht die Möglichkeit, das Bild mit einer App vom Schlage Google Fotos zu teilen, wodurch es im Grunde hochgeladen und gesichert wird. Darüber hinaus gibt es bei beiden Screenshot-Methoden auch optische Unterschiede: Ein via „Now on Tap“ aufgenommener Bildschirminhalt weist leere Benachrichtigungs- und Navigationsleisten auf.

Google-App-Now-On-Tap-Screenshot-Beispiel-1
Google-App-Now-On-Tap-Screenshot-Beispiel-1-alt

Screenshot mit „Now on Tap“ (links) und herkömmlicher Methode (rechts).

Bislang scheint das Feature noch nicht bei allen Nutzern freigeschaltet worden zu sein, zumal für „Now on Tap“ ohnehin Englisch (US) als Systemsprache eingestellt sein muss. Neben der serverseitigen Freischaltung des eigenen Accounts ist mindestens Version 5.7.13 der Google-App erforderlich.

Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Quelle: Android Police

Google Nexus 6P bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S6 mit Vertrag bei DeinHandy kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung