Google & Apple: Konkurrenzkampf im Auto

Martin Malischek

Der nächste Konkurrenz-Kampf zwischen Google und Apple findet wohl außerhalb des eigentlichen Smartphone-Marktes statt: Momentan buhlen beide Technologie-Riesen um die Gunst der Autohersteller. Das Ziel: Systeme implementieren, die Informationen der Smartphones bereitstellen.

Google und Apple mit verschiedenen Partnern

Google ist bereits Kooperationen mit mehreren Partnern wie Audi eingegangen, sowie mit dem Chip-Hersteller NVIDIA. In den Systemen der Autos soll ein Android-System zum Einsatz kommen. Apple-Nutzer hingegen werden wohl auf keine iOS-Version im Auto hoffen können. Das Wall Street Journal vermutet, dass hier ein anderes System zum Tragen kommen, das in erster Linie Schnittstellen bereitstellt.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

An einer Kompatiblität von Geräten mit den Auto-Dashboards arbeitet Apple mit BMW (wie auch bisher), Mercedes-Benz, General Motors und Honda zusammen. Hier wird also auf die alten Bekannten zurückgegriffen, die bereits mit Apple seit geraumer Zeit zusammen arbeiten.

Sprach-Assistenten für die Steuerung der Board-Software

Vermutet wird die Vorstellung von beiden Systemen bereits auf der nächsten CES, da Apple wohl aber kaum die Technik auf der CES vorstellen wird, müsst ihr auf Hersteller hoffen, ansonsten gehen Apple-Nutzer erst einmal leer aus. Unter anderem sind hier Apps zu erwarten, mit denen Teile des Autos bedient werden können, sowie das Anzeigen von Benachrichtigungen auf dem Auto-Dashboard. Gut möglich, dass Google und Apple (beziehungsweise die kooperierenden Autohersteller) jeweils ihre eigenen Assistenten vorstellen, mit denen sich Autofahrer per Sprache bedienen können. Kollege Flavio hatte sich bereits vor einiger Zeit einen mini mit Integration von Apple-Geräten angesehen:

MINI Connected: iAuto im Test.
Google arbeitet zwar bereits an einem selbstständig fahrendem Auto, auf dessen Vorstellung müssen wir jedoch noch etwas warten.

Quelle: androidcommunity
Foto via shutterstock

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung