Google Assistant kommt aufs iPhone

Kaan Gürayer

Siri bekommt Konkurrenz: Im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O 2017 hat Google bekanntgegeben, dass der Google Assistant auch auf das iPhone kommt. 

Google Assistant kommt aufs iPhone
Hinweis: Dieser Artikel behandelt ein aktuelles Ereignis. Er wird nach und nach aktualisiert, sobald uns neue Informationen vorliegen. Seite jetzt aktualisieren.

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass der Google Assistant den Sprung aufs iPhone schaffen soll – heute schafft der US-Konzern Fakten und hat im Rahmen seiner jährlichen Entwicklerkonferenz den Launch seines digitalen Assistenten fürs iPhone angekündigt.

In Zukunft werden also auch iPhone-Besitzer den Google Assistant nutzen können, ohne den Umweg über die Chat-App Google Allo nehmen zu müssen, die den Google Assistant bereits an Bord hat. Im Vergleich zu Siri bietet Google Assistant einen deutlich größeren Funktionsumfang und versteht über Google Lens nicht nur den visuellen Inhalt der Smartphone-Kamera, sondern besitzt auch einen Konversationsmodus. Fragen an den Google Assistant können also aufeinander aufbauen, sodass ein richtiges Gespräch entsteht.

Der Google Assistant für das iPhone setzt iOS 9.1 oder höher voraus und wird laut Google bereits auf mehr als 100 Millionen Geräten verwendet. Bis auf Weiteres ist der digitale Butler aber lediglich für US-amerikanische Nutzer verfügbar.

Google Assistant – It's here (Teaser).

Interessant dürfte sein, ob der Google Assistant auf iOS den gleichen Funktionsumfang wie sein Android-Pendant wird bieten können. Im Gegensatz zu Android ist iOS ein geschlossenes System, das Apple stark reglementiert. Auf eine tiefe Integration auf OS-Ebene à la Siri müssen iPhone-Nutzer aller Wahrscheinlichkeit nach verzichten, auch wenn das finale Urteil erst ein Vergleichstest zwischen der iOS- und Android-Version des Google Assistant zeigen kann.

Quelle: Google 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung