Google Assistant: Möglicherweise auch iOS-Version in Planung

Florian Matthey

Google Assistant war ursprünglich ein Verkaufsargument für Googles Pixel-Smartphones. Mittlerweile ist der Spracherkennungsassistent aber auch für andere Geräte erhältlich. Offenbar plant Google sogar eine iOS-Version.

Google Assistant – It's here (Teaser).

Anders als Apple hat Google überhaupt keine Probleme damit, seine wichtigsten Apps nicht nur für Android, sondern auch fürs iOS anzubieten – Apple Music ist die eine Ausnahme, die bereits den entgegengesetzten Weg gegangen ist. Offenbar denkt Google auch darüber nach, den Google Assistant aufs iPhone und iPad zu bringen und dort Siri direkt Konkurrenz zu machen. Googles Produktmanager Gummi Hafsteinsson erklärte auf dem MWC 2017 auf die Frage, ob es eine iOS-Version von Google Assistant geben werde, dass man allgemein die Philosophie verfolge, Assistant für so viele Menschen wie möglich erhältlich zu machen. Allerdings gebe es aktuell nichts, was er diesbezüglich ankündigen könne.

iPhone 7 bei Saturn bestelleniPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen

Google Assistant wäre fürs iOS in gewisser Weise sicherlich weniger attraktiv als für Android-Geräte, da Apple keine direkte Integration von Siri-Konkurrenten ins Betriebssystem erlaubt. Allerdings hat sich Google Assistant in Vergleichstests bislang als deutlich cleverer als Siri erwiesen. Einige Benutzer würden den Spracherkennungsassistenten daher sicherlich auch als separate App zu schätzen wissen.

Quelle: Geekster via AppleInsider

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung