Google Assistant: Neue Version unterstützt auch Nicht-Pixel-Smartphones

Rafael Thiel

Offenbar hat die Pixel-Exklusivität des Google Assistant bald ein Ende. Eine offizielle Alpha-Version der Google-App schaltet den digitalen Butler für einige Smartphone-Modelle anderer Hersteller frei. Die APK-Datei ist bereits im freien Umlauf, sodass jeder selbst ausprobieren kann, ob der Google Assistant auf seinem Smartphone läuft. 

Google Assistant Vorstellung.

Im Rahmen des offiziellen Beta-Programms der Google
Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden
-App erhalten einige Nutzer aktuell via Play Store ein Update auf Version 6.13. Darin enthalten sind diverse Neuerungen, die zuvor bereits vereinzelt gesichtet wurden – etwa der Lite Mode oder die Offline-Suche.

Google Assistant auf Nicht-Pixel-Smartphones freischaltbar

Die APK trägt jedoch kurioserweise das Prädikat „Alpha“, wenngleich über den Beta-Kanal veröffentlicht. Möglicherweise ist Google also ein Fehler bei der Freigabe unterlaufen. Ein Fehler, der – so hat es zumindest den Anschein – die künftige Politik hinsichtlich des Google Assistants preisgibt.

Nexus-6p-android-7-google-assistant
samsung-galaxy-note-5-android-6-google-assistant

Denn nach der Installation der Alpha-APK lässt sich der Google Assistant plötzlich auf diversen Smartphones öffnen. Dazu einfach bei Version 6.13 den Homebutton gedrückt halten, woraufhin die Nachricht „New! Try the Google Assistant“ („Neu! Probiere den Google Assistant aus“) erscheint und der Einrichtungsprozess startet.

Laut den Kollegen von Android Police konnte der Sprachassistent auf diese Weise auf dem Nexus 6P mit Android 7.1.1 und dem Galaxy Note 5 mit Android 6.0.1 geöffnet werden – die obigen Screenshots sollen das belegen. Gleichwohl scheint die Komptabilität nicht modellabgängig zu sein: Ein anderes Nexus 6P wollte unter denselben Bedingungen nicht auf die oben genannte Methode ansprechen. Es ist denkbar, dass aktuell, es handelt sich schließlich noch um eine ausgewiesene Alpha-Version, noch andere Faktoren eine Rolle spielen – etwa der Google-Account.

Google Assistant bald auf jedem Smartphone nutzbar?

Schon zuvor fanden sich in den Assets der APK Hinweise darauf, dass der Sprachassistent in greifbarer Zukunft auch auf Nicht-Pixel-Smartphones verfügbar sein könnte. Dafür sprachen Strings wie „Your new Assistant is ready“ („Dein neuer Assistent ist bereit“) und „Your Android phone got better“ („Dein Android-Smartphone ist besser geworden“).

Dabei sollte jedoch auch nicht die Möglichkeit außer Acht gelassen werden, dass es sich hierbei lediglich um eine interne Freigabe handelt, die Google-Entwicklern, die im Alltag kein Pixel nutzen, Testzugriff auf den Assistant zu gewährleistet. Schließlich ist die Version als „Alpha“ ausgewiesen und somit nominell gar nicht für den semi-öffentlichen Beta-Kanal vorgesehen.

Google Pixel mit Vertrag bei der Telekom *

Google Assistant: Alpha-Version 6.13 herunterladen

Für den Moment können so aber alle Android-Nutzer potentiell in den Genuss des Google Assistant kommen. Die Installation geschieht auf eigene Gefahr – es kann zu Fehlermeldungen oder dergleichen kommen! Eine Warnung ist hiermit ausgesprochen. Zuvor wie gewohnt die Installation aus „unbekannter Quelle“ in den Sicherheitseinstellungen erlauben und die APK-Datei bei APK Mirror (unten) herunterladen.

Quelle: APK-Mirror, via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung