Nach Samsung und Apple will aktuellen Gerüchten zufolge nun auch Google einen eigenen Health-Dienst vorantreiben, der auf den Namen Google Fit hören soll und bereits zur Google I/O 2014 in San Francisco vorgestellt wird.

Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes unter Berufung auf mehrere mit den Vorhaben des Unternehmens vertraute Personen berichtet, plant Google mit „Google Fit“ einen eigenen Health-Dienst, welcher Gesundheitsdaten von diversen Fitness-Trackern sammeln und auswerten können soll.

Während sich die grundlegenden Funktionen, wie etwa das Sammeln der Vitaldaten, nicht von Apples HealthKit oder Samsungs S Health unterscheiden, bietet Google offene APIs und will zusätzlich Partnerschaften mit anderen Herstellern elektronischer Fitness-Trackern schließen. Außerdem wolle man Google Fit in das eigene, bestehende Cloud-Ökosystem integrieren.

Ob Google Fit mit der kommenden Android-Iteration auf den Geräten Einzug erhält oder Google den Dienst in Form einer eigenständigen App im Play Store anbieten möchte, ist noch nicht bekannt. Spätestens zur Entwicklerkonferenz Google I/O, welche am 25. und 26. Juni stattfindet, erfahren wir weitere Details.

Quelle: Forbes via: PhoneArena