Google Goggles jetzt mit automatischer Foto-Infosuche

Amir Tamannai 2

Goggles ist Googles Bilderkennungsdienst, mit dem Nutzer Logos, fremdsprachlichen Text, Denkmäler oder auch Kunstwerke abfotografieren können und dann über die Google-Suche automatisierte Hintergrundinformationen zum jeweiligen Motiv erhalten. Das funktioniert nach unserer Erfahrung zuweilen überraschend gut, manchmal dann wieder enttäuschend gar nicht. Neuestes Feature der App: Theoretisch kann Goggles nun automatisch Informationen zu jedem mit der Smartphone-Kamera aufgenommenen Foto liefern. Theoretisch …

Google Goggles jetzt mit automatischer Foto-Infosuche

Das könnte beim einem Städtetrip nützlich sein: Anstatt jedes mal in der Google-Suche nach Hintergrundinformationen zu einem Denkmal zu suchen oder die Goggles-App ständig zu starten, wenn ein interessantes Bauwerk den Weg des Touristen kreuzt, knipst man einfach mit der Standardkamera drauf los – und erhält im Idealfall ein paar Sekunden später eine Benachrichtigung in der Statusleiste. Darin dann Informationen zum abfotografierten Motiv.

Leider funktioniert das Ganze natürlich nur so gut/schlecht/durchschnittlich, wie die reguläre Goggles-Suche: In einem kleinen Feldversuch erhielt ich automatisierte Infos zum Logo von einem großen deutschen Pizza-Bringdienst sowie einer stilisierten Zeichnung des sowjetischen Revolutionsführers Lenin (fragt jetzt nicht, wo ich die her hatte …), allerdings blieb meine Statusleiste beim Logo eine großen deutschen Krankenkasse ebenso stumm wie bei dem wohl bekanntesten Droiden aus einer weit entfernten Galaxis, R2-D2.

Positiv zu vermerken ist aber, dass das Ganze auch mit alternativen Kameras funktioniert: Ein erneutes Shooting mit Lenin und der Camera360 brachte ebenfalls ein Ergebnis. Tat auch ein Screenshot und dann noch einer – wer also viel aufnimmt, könnte schnell genervt sein und sollte dann besser dazu übergehen, das Ganze nur bei Bedarf einzuschalten.

Um die Infos abzurufen, braucht Goggles natürlich eine Datenverbindung. Es lässt sich aber einstellen, dass die App nur bei WLAN-Verfügbarkeit und auch nicht mittels Daten-Roaming nach Hintergrundwissen zu den Schnappschüssen sucht – was dann beim Trip nach Rom oder Paris natürlich wieder kontraproduktiv wäre.

Alles in allem keine unpraktisches neues Feature, dass wie die App selber, manchmal gut, manchmal nicht so funktioniert.

Google Goggles steht im Android Market zum kostenlosen Download bereit, wiegt 2.1 MB, läuft ab Android 2.1 und ist bislang nur in englischer Sprache verfügbar.

Download: Google Goggles (kostenlos)

Google Goggles (kostenlos) qr code

[via androidauthority.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung