Google Home Mini zum Sparpreis: Der 49-Euro-Angriff auf Amazon Echo

Johann Philipp 1

Am 4. Oktober sollen auf der Google-Präsentation nicht nur neue Pixel-2-Smartphones vorgestellt werden, sondern vermutlich auch ein kleines Modell des smarten Lautsprechers Google Home. Das ist Googles Antwort auf den Amazon Echo Dot.

Google Home Mini zum Sparpreis: Der 49-Euro-Angriff auf Amazon Echo
Bildquelle: Droidlife.

Google Home Mini: Der smarte Mini-Lautsprecher von Google

Der Lautsprecher mit der Sprachassistentin Google Assistant wird nach Informationen des Magazins Droid Life in drei Farben auf den Markt kommen und soll die gleichen Funktionen wie der große Bruder bieten. Allerdings wird man sich wegen der kleineren Abmessung mit einem schwächeren Sound zufriedengeben müssen.

Der Google Home Mini lässt auf den ersten Bildern erkennen, dass wohl ähnliche Materialien wie beim großen Modell zum Einsatz kommen. Die Oberseite besteht aus einem farbigen Mesh-Gewebe und die Unterseite ist je nach Farbauswahl in Weiß, Orange oder Schwarz angepasst. Nach jetzigen Informationen wird sich das Cover aber nicht austauschen lassen, wie beim Google Home.

Google Home: Die witzigsten Sprüche und Easter Eggs.

LEDs zeigen Aktivität

Den bunten Farbring aus LEDs des Google Home übernimmt das kleine Modell nicht. Stattdessen sind auf der Oberseite vier weiße LEDs nebeneinander angeordnet, die zeigen, dass die Sprachassistentin aktiv ist. Ebenfalls zu erkennen ist, dass der Lautsprecher klassisch über Kabel mit Strom versorgt wird. Ob ein Akku integriert wird, um das Gerät auch unterwegs zu nutzen, ist bisher nicht bekannt.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Google Home Mini: Preis und Verfügbarkeit

Der Google Home Mini wird in den Farben Kreide, Kohle und Koralle erscheinen und vermutlich auf dem Google-Event am 4. Oktober vorgestellt werden. Der Preis für den Lautsprecher wird in den USA bei 49 US-Dollar liegen, womit er auf demselben Niveau wie der Konkurrent von Amazon liegt. Google könnte sich bei den Euro-Preisen wohl ebenfalls am Echo Dot orientieren und ihn womöglich noch unterbieten, um einen Anreiz gegen den Marktführer zu setzen.

Quelle: Droid Life

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung