Google I/O 2016: Das erwartet uns auf der Entwicklerkonferenz

Kaan Gürayer 5

Der kommende Monat steht ganz im Zeichen der Google I/O 2016, die vom 18. bis 20 Mai stattfindet. Welche spannenden Neuerungen die Nutzer erwarten, zeigt jetzt der offizielle Zeitplan der Entwicklerkonferenz. So viel vorab: Das Thema Virtual Reality wird eine zentrale Rolle spielen. 

Für Android-Nutzer ist die Google I/O so etwas wie Weihnachten und Ostern zusammen. Alljährlich veranstaltet der Konzern aus dem kalifornischen Mountain View seine Entwicklerkonferenz und zeigt der Welt, wie man sich die technologische Zukunft vorstellt. Nachdem Google überraschend bereits im März die erste Entwicklervorschau von Android N veröffentlicht hat, stellt sich nun die Frage, welche Neuheiten der Suchmaschinenanbieter sonst noch im Köcher hat?

Virtual Reality, Virtual Reality, Virtual Reality

Dem Zeitplan der Google I/O zufolge wird dieses Jahr Virtual Reality im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Ganze sieben Sessions sind zum VR-Thema eingeplant, die Google unter dem Motto „Visionen für VR: Was wir bereits erschaffen haben, was wir gelernt haben und wohin die Reise geht“, zusammengefasst hat. Normalerweise gibt sich das Unternehmen etwas aufgeschlossener, was den Inhalt der Sessions auf der I/O angeht. Dass Google nun so vage formuliert, könnte ein Indiz sein, dass der Konzern keine Spoiler in die Welt setzen und sich einige Überraschungen bewahren möchte.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden

Zusätzlich wird es weitere Sessions mit dem Thema Virtual Reality in Videospielen und dem Unterhaltungssektor geben. Speziell ist hier von „VR & Cinema“ die Rede, womit wohl der Einsatz von VR-Technik bei Filmen und Videos gemeint ist. YouTube selbst bietet ja seit längerem die Möglichkeit, 360 Grad-Videos auszustrahlen.

Project Tango fürs Gaming

Ebenfalls im Fokus steht laut Zeitplan auch Project Tango. Das ambitionierte Projekt, womit sich unter anderem Innenräume kartografieren lassen, soll im Sommer mit einem Project Tango-Smartphone aus dem Hause Lenovo endlich den Endkundenmarkt erreichen. In mehreren Sessions möchte Google die „Visionen für Project Tango“ ausloten. Dazu gehört offenbar auch der Einsatz im Gaming-Sektor, worauf mehrere Sessions hinweisen. Speziell Multiplayer-Spiele sollen von Project Tango profitieren.

Und Android? Auch Googles mobiles Betriebssystem kommt natürlich nicht zu kurz. Viel Neues dürfen wir, wie eingangs bereits erwähnt, aber wohl nicht erwarten – immerhin wurde Android N als Entwicklervorschau bereits veröffentlicht. Dennoch wird es natürlich Sessions geben, die en dé­tail aufzeigen, welche Neuerungen im Mobil-OS zu erwarten sind und auf welche zusätzlichen Features sich Entwickler freuen dürfen.

One more thing …

Nexus 7 (2013): WiFi-Variante mit 32 GB heute 20 Euro günstiger [Deal] Bild

Ein kleines Beispiel an Apple könnte sich Google während der I/O 2016 tatsächlich nehmen. Vor einigen Tagen wurde nämlich bekannt, dass Huawei an einem „Huawei 7P“ genannten Tablet arbeiten soll. Den Kollegen vom Huawei Blog zufolge soll der chinesische Hersteller damit einen waschechten Nachfolger für das Nexus 7 (2013) in petto haben, der auf der Entwicklerkonferenz offiziell das Licht der Welt erblicken soll.

Quelle: ars technica

Nexus 5X bei Amazon kaufen *LG G4 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung