Wenn große Unternehmen wie Google kleine Unternehmen, wie Green Throttle, schlucken, passiert das meist nicht ohne Grund. Green Throttle bot vor dem Kauf an einer Spiele-Plattform an. Der Kauf durch Google verdichtet nun die Gerüchte über eine kommende Suchmaschinen-Konsole.

 

Google

Facts 

Seit ein paar Monaten beginnt der Run in die Wohnzimmer: Neben Amazon arbeitet auch Valve (SteamBox) an einer eigenen Spiel- bzw. Home Entertainment-Konsole. Der Versandriese Amazon wird wohl auf Android setzen. Google-Konkurrent Apple bietet schon lange den Apple TV an, der sich mit dem Fernsehgerät verbinden lässt. Bei dem iOS-Produkt geht es jedoch rein um Unterhaltungsmedien, nicht um Spiele.

Der Suchmaschinenriese wird wohl bald ebenfalls mitmischen, den Kauf von Green Throttle wurde bereits von Google bestätigt. Die im Juni 2013 eingestellte Green Throttle-Plattform setzte sich aus drei Komponenten zusammen: Dem Atlas-Controller, eurem Android-Gerät mit dem Spiele gestreamt wurden und der Green Throttle-eigenen Anwendungen, mit der sich mit der Plattform kompatible Spiele installieren ließen.

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Googles Friedhof: 23 Projekte, die vom Mega-Konzern zu Grabe getragen wurden
Der Controller der Green Throttle-Konsole
Der Controller der Green Throttle-Plattform

Unbekannten Insider-Quellen zu Folge soll das Geräts bereits dieses Jahr veröffentlicht werden, diese Informationen will zumindest das Technik-Magazin PandoDaily erhalten haben.

via pocket-lint

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).