Google ergänzt sein App-Portfolio im Play Store um eine weitere Stock-Anwendung: die Tastatur. Wer also mit der auf seinem Smartphone oder Tablet vorinstallierten Herstellerlösung unzufrieden ist, aber auch nicht gleich Geld in SwiftKey oder Swype investieren möchte, der findet im Google Keyboard ein gute und kostenlose Alternative.

 

Google

Facts 

Zahlreiche Geräte, die mit starken Software-Anpassung seitens des Herstellers versehen sind, setzten auch auf ein verändertes Onscreen-Keyboard, das möglicherweise nicht jedem Nutzer gefällt oder in Sachen Funktionalität hinterherhinkt. Da blieb bislang mit regulären Mitteln nur der Griff zu den im Play Store erhältlichen Alternativ-Tastaturen SwiftKey, Swype und Co.. Nun hat Google endlich auch das eigene Keyboard, das beispielsweise auf den Nexus-Geräten zum Einsatz kommt, zum kostenlosen Download veröffentlicht.

Die Google-Tastatur bietet dabei alle Funktionen und Features, die man von einem modernen Touch-Keyboard erwarte darf: Eine Wischeingabe, eine Spracheingabe, natürlich Vorschläge für das nächste Wort und eine Wortvervollständigung, damit einhergehend Wörterbücher für 26 Sprachen und erweiterte Tastaturlayouts. Lediglich mit Schimpfwörtern hat die App so ihre Probleme. Das Google Keyboard läuft auf Smartphones und Tablets gleichermaßen, allerdings muss mindestens Android 4.0 als OS-Version installiert sein.

Aktuell scheint der Download aus dem Play Store hierzulande noch nicht freigeschaltet zu sein. Wer nicht abwarten möchte, kann sich bei uns auch die APK-Datei sideloaden.

Download: Google Keyboard (APK)

Google Keyboard (APK) qr code

Google-Keyboard

Ein Besuch der App-Seite im Play Store lohnt sich indes so oder so: Achtet mal auf die Screenshots von der Google Tastatur — welche Uhrzeit wird oben rechts angezeigt? Richtig, 4:30 Uhr. Hat Google da wieder mal mit Absicht einen Hinweis auf ein kurz bevorstehendes Android 4.3 platziert?

Download: Google Tastatur (kostenlos)

Google Tastatur (kostenlos) qr code

Google [via The Verge]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.