Google Pixel & Pixel XL vorgestellt: Nexus-Nachfolger mit Mega-Kamera und Mega-Preis

Peter Hryciuk 49

Google hat soeben die Smartphones Pixel und Pixel XL offiziell vorgestellt und damit die inoffiziellen Nachfolger der Nexus-Serie. Das Design und die technischen Daten der Leaks haben sich bestätigt. Google betont vor allem die laut Eigenaussage herausragende Kamera, den neuen Google-Assistant und die VR-Funktionen der neuen Smartphones.

Introducing Google Pixel and Pixel XL: Commercial.

Google Pixel und Pixel XL mit Google Assistant

Das Google Pixel und Pixel XL sind die ersten Android-Smartphones, die mit integriertem Google Assistant verkauft werden. Dieser ist im Pixel-Launcher integriert und über einen längeren Druck auf den Home-Button erreichbar. Per Google Assistant lassen sich fast alle Smartphone-Funktionen per natürlicher Spracheingabe steuern. Die Spracherkennung bewegt sich auf dem bisher höchsten Level – genau wie die Ausgabe von Informationen. Egal ob es einfache Dinge sind, wie das Abspielen von Musik, oder aber umfangreiche Reservierungen in einem Restaurant und die Kommunikation mit Freuden oder der Familie. Google zufolge basiert diese Funktionalität maßgeblich auf den Fortschritte im Bereich der KI und Deep Learning der letzten Jahre.

Zum Thema: Google Pixel XL im Test

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Google Pixel und Pixel XL mit angeblich bester Smartphone-Kamera

Google Pixel DXOMARK

Google hat den Pixel-Smartphones laut eigenen Angaben die beste Kamera in einem Smartphone spendiert. Im Test von DxOMark, deren Unabhängigkeit als Dienstleister im Bereich der Kamera-Optimierung allerdings angezweifelt werden darf, erreicht das Smartphone den bisherigen Bestwert von 89 Punkten. Verbaut ist eine 12,3-MP-Kamera mit 1,5 Mikrometer-Pixel und f/2.0-Blende. In Kombination mit einer neuen und wesentlich schnelleren Kamera-App soll die Qualität der Bilder und Videos auf ein neues Level gehoben worden sein, nachdem die Nexus-Smartphones traditionell nicht unbedingt mit der Top-Konkurrenz mithalten konnten.

Google Pixel Hands-On_03

Dank der Smartburst-Funktionen werden mehrere Aufnahmen hintereinander angefertigt. Die App sucht dann das beste und schärfte Bild aus und bietet dieses dem Nutzer zur Speicherung an. Aufnahmen in hakeligen Situationen mit hohem Bewegungsgrad sollen so bestmöglich eingefangen werden können – die Beispielbilder sahen beeindruckend aus, die Kamera wird sich im Test natürlich noch beweisen müssen. Die Software-gestützte Bildstabilisierung bei Fotos und Videos soll Ruckler vermeiden und saubere Aufnahmen ermöglichen, ganz ohne Rolling-Shutter-Effekt. Videos können in 4K mit bis zu 30 Frames pro Sekunde aufgenommen werden.

Google Pixel Hands-On_02

Unendlich viel Speicherplatz für Fotos

Google Pixel Kamera-Speicherplatz

Wer ein Pixel oder Pixel XL kauft, bekommt bei Google Fotos unlimitierten Speicherplatz für mit dem Smartphone geschossene Bilder. Diese können dort in voller Größe abgespeichert werden, sodass man von überall auf die Bilder zugreifen kann, ohne das Smartphone an den PC anschließen zu müssen.

Google Pixel und Pixel XL: Technisch auf dem neuesten Stand

Google Pixel Specs

Google Pixel und Pixel XL kommen in zwei Größen mit einer Bildschirmdiagonale von 5 und 5,5 Zoll auf den Markt. Unterschiede gibt es nur in der Auflösung des Displays, der Kapazität des Akkus und der Außenmaße, sonst sind die Smartphones technisch gleich ausgestattet. Die Smartphones werden in den Farben Silber, Schwarz und Blau verkauft – wobei das blaue Modell vorerst nicht nach Deutschland kommt. Als Besonderheit gibt es Support, der rund um die Uhr erreichbar ist und dem man bei Bedarf den Bildschirm freigeben kann.

Google Pixel Hands-On_01

Ein großes Thema sind natürlich Updates. Google verspricht, dass neue Android-Updates zeitnah ausgeliefert werden, so wie es bei den Nexus-Smartphones bisher überwiegend der Fall war. Die Smartphones unterstützten natürlich Google Daydream und die VR-Brille Daydream View.

Google Pixel und Pixel XL: Technische Daten im Überblick

Smartphone Google Pixel Google Pixel XL
Display 5 Zoll AMOLED mit 1.920 x 1.080 Pixeln (Full HD, 441 ppi) 5,5 Zoll AMOLED mit 2.560 x 1.440 Pixeln (Quad HD, 534 ppi)
Prozessor Snapdragon 821 Quad-Core (2,15 GHz), 64-Bit, 14 nm
Arbeitsspeicher 4 GB
Speicher 32 und 128 GB, nicht erweiterbar
Kamera 12,3 MP mit 1,5 Mikrometer-Pixel, f/2.0-Blende und Bildstabilisator
Frontkamera 8 MP
Konnektivität LTE, NFC, Bluetooth 4.2, GPS, WLAN LTE, NFC, Bluetooth 4.2, GPS, WLAN
Akku 2.770 mAh mit Schnellladefunktion 3.450 mAh mit Schnellladefunktion
Maße 143,8 x 69,5 x 8,6 mm 154,7 x 75,7 x 8,6 mm
Gewicht  143 Gramm 168 Gramm
Betriebssystem  Android 7.1 Nougat
Farben  Schwarz, Silber, Blau
Besonderheiten  USB Typ C, Fingerabdruckscanner, unlimitierter Speicher für Fotos, Gorilla Glass 4, Kopfhöreranschluss
Preis (UVP) 759 Euro (32 GB)
869 Euro (128 GB)
899 Euro (32 GB)
1.009 Euro (128 GB)

Google Pixel und Pixel XL: Preis und Verfügbarkeit

Google Pixel Smartphones Farben

Die beiden neuen Google-Smartphones werden ab heute in Deutschland, den USA, Australien, Kanada und England zur Vorbestellung angeboten.

  • Google Pixel mit 32 GB für 759 Euro
  • Google Pixel mit 128 GB für 869 Euro
  • Google Pixel XL mit 32 GB für 899 Euro
  • Google Pixel XL mit 128 GB für 1.009 Euro

Die Bestellungen der Pixel-Smartphones sind im Google Play Store möglich.

Google Pixel bei der Telekom mit Vertrag kaufen *

Google Pixel und Pixel XL: Bildergalerie

Eine frühere Version dieses Artikels behauptete, die Pixel-Phones verfügten über optische Bildstabilisierung. Das ist nicht der Fall, wir bedauern den Irrtum und haben ihn im Artikel korrigiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung