Google: Quickoffice wird übernommen

Daniel Kuhn

Erst gestern haben wir von der Übernahme des Instant Messenger-Dienstes Meebo durch Google berichtet – die Shopping-Tour ist damit aber noch nicht abgeschlossen: Heute haben Quickoffice und Google bekannt gegeben, dass die Entwickler der mobilen Office-Suite ebenfalls nach Mountain View umziehen werden.

Google: Quickoffice wird übernommen

Google plant schon länger, das eigene Cloud basierte Office-Angebot in Google Drive (vormals Google Docs) zu verbessern. Vor allem für mobile Geräte gibt es noch viel zu tun, wie zum Beispiel den bereits angedeuteten Offline-Modus für Android und Chrome OS. Wie so oft bleiben Google zwei Möglichkeiten das gewünschte Ziel zu erreichen: Entweder man entwickelt die vorhanden Apps eigenständig weiter, was mitunter sehr zeitintensiv sein kann, oder man greift auf bereits vorhandene Lösungen zurück und versucht diese in das eigene Angebot zu integrieren. Mit dem Kauf des überaus beliebten mobilen Office-Pakets Quickoffice hat sich Google offensichtlich für die zweite Option entschieden.

Quickoffice ist immer noch kostenpflichtig im Google Play Store erhältlich und wird dort auch künftig weiter zu finden sein und Support durch Google erfahren. Nach und nach soll die App jedoch in die Google Drive-App integriert werden, was allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen dürfte. Ob Quickoffice nach erfolgreicher Integration in Google Docs aus dem Play Store verschwinden wird und was mit den Versionen für iOS und Symbian passiert, wurde bisher ebenso wenig bekannt gegeben, wie die Kaufsumme.

Was haltet ihr von der Übernahme? Nutzt ihr Quickoffice und ärgert euch, dass ihr so viel Geld dafür gezahlt habt, oder freut ihr euch, dass bald ein brauchbares Office-Paket für mobile Geräte kostenlos verfügbar sein wird? Oder bedient ihr euch bereits eines gutes kostenloses Office-Angebot und versteht gar nicht, was die ganze Aufregung soll? Eure Meinung könnt ihr wie immer in den Kommentaren mit uns teilen.

Quelle: Google Blog [via Pocket-lint]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link